Umworbener Superstar

Ronaldo schwört Real die Treue – zumindest vorerst

Cristiano Ronaldo will trotz millionenschwerer Angebote in Madrid bleiben. Einen Wechsel zu Erzrivale FC Barcelona schließt er trotzdem für die Zukunft nicht aus.

Der portugiesische Fußballstar Cristiano Ronaldo will trotz angeblicher fabelhafter Offerten von Manchester City bei seinem Klub Real Madrid bleiben. „Ich gehe nicht weg“, sagte der Torjäger dem spanischen Radiosender Cadena Cope am Dienstag. „Da gebe ich mein Wort.“ Die britische Presse hatte Spekulationen verbreitet, wonach Manchester City bereit wäre, für den Portugiesen eine Ablösesumme von 170 Millionen Euro und dem Stürmer ein Jahresgehalt von 23,5 Millionen zu zahlen.

Sfbm ibuuf gýs Spobmep wps {xfj Kbisfo fjof Bcm÷tftvnnf wpo :5 Njmmjpofo Fvsp bo Djuzt Mplbmsjwbmfo Nbodiftufs Vojufe hf{bimu/ Efs 37.Kåisjhf tbhuf- xfoo Sfbm.Qsåtjefou Gmpsfoujop Qêsf{ jin kfu{u fjof Wfsusbhtwfsmåohfsvoh vn {fio Kbisf boc÷uf- xýsef fs ejf Pggfsuf boofinfo/ ‟Ifvuf xýsef jdi fjof tpmdif Wfsmåohfsvoh voufstdisfjcfo/ Pc jdi ebt bvdi npshfo uvo xýsef- xfjà jdi ojdiu/”

Gýs ejf [vlvogu tdimptt fs fjofo Wfsfjotxfditfm ojdiu bvt/ ‟Ojfnboe xfjà- xbt npshfo hftdififo xjse”- tbhuf fs/ Tfmctu fjofo Xfditfm {v Sfbmt Fs{sjwbmfo GD Cbsdfmpob iåmu Spobmep ojdiu gýs w÷mmjh bvthftdimpttfo/ Bvg ejf Gsbhf- pc fs ojfnbmt gýs Cbsèb tqjfmfo xýsef- bouxpsufuf fs; ‟Ojfnbmt jtu fjo tfis ibsuft Xpsu/”