Stimmungsumfrage

So haben Prominente in Berlin das WM-Finale getippt

Deutschland oder Argentinien? Das war für die meisten überhaupt keine Frage, sondern nur wie hoch das deutsche Team gewinnt. Nur zwei setzten auf die Südamerikaner - und einer war sich nicht sicher.

1:0 für Deutschland (n. V.)

„Ich hoffe, dass die deutsche Mannschaft gewinnt, aber bitte erst in der Verlängerung. Weil sie so schön gespielt haben im Halbfinale, möchte ich mehr davon sehen“

Gereon Sievernich, Direktor des Martin-Gropius-Baus

3:1 für Deutschland

„Deutschland wird Weltmeister! Mein Sohn und ich werden unsere Fußball-T-Shirts, die wir bis jetzt zu jedem WM-Deutschlandspiel getragen haben, auch am Sonntag wieder tragen“

Manuela Schwesig, Bundesfamilienministerin (SPD)

3:0 für Deutschland

„Die argentinische Defensive ist zwar sehr stark, aber die deutsche Mannschaft wird sie knacken, da bin ich sicher“

Andrea Nahles, Bundesarbeitsministerin (SPD)

2:1 für Deutschland

„Wir haben eine herausragende WM-Bilanz gegen Argentinien. Alle Spieler sind heiß, das sensationelle Halbfinale zu vergolden. Argentinien hat einen Messi – Deutschland elf davon“

Eric Schweitzer, DIHK-Präsident

2:0 für Deutschland

„Weil unsere Stürmer Thomas Müller und Miroslav Klose auch die argentinische Abwehr überwinden und unser Torwart Manuel Neuer das beste Stellungsspiel und unglaubliche Reflexe hat“

Martin Hoffmann, Intendant der Berliner Philharmoniker

5:0 für Deutschland (schon zur Pause)

„Ich hoffe sehr auf unseren Sieg – nach 24 Jahren wird es ja auch allmählich wieder Zeit, am besten ein 5:0 zur Halbzeitpause! Sogar meine Frau ist im Fußballfieber und hofft auf einen Sieg des deutschen Teams. Wir werden das Spiel in Nairobi sehen – hoffentlich ohne Stromausfall“

Andrej Hermlin, Leiter des Swing Dance Orchestra

1:0 für Deutschland

„Nach dem historischen 7:1-Sieg der Deutschen über Brasilien kann ich mir nicht in derselben Woche erneut so ein Extrem-Ergebnis vorstellen. Deshalb: ein knapper Sieg für Deutschland“

Anna Prohaska, Sopranistin

7:0 für Deutschland

„Sieben Tore für Deutschland, alle von Thomas Müller. Denn er hat sich vorgenommen, Miroslav Klose noch bei dieser WM als ewigen Torschützenkönig abzulösen“

Lucas von Cranach, Gründer und CEO der Onefootball-App

3:1 für Deutschland

„Die Deutschen zeigen Disziplin und Teamgeist. Die Argentinier haben ihre sprichwörtliche Fußballleidenschaft offenbar zu Hause vergessen. Ich drücke Deutschland fest die Daumen“

Maren Kern, Berlin-Brandenburgische Wohnungsunternehmen

2:0 für Deutschland

„Wir sind in allen Mannschaftsteilen gleich stark und haben die technischen und taktischen Fähigkeiten, das argentinische Abwehrbollwerk locker zu knacken“

Wolfgang Bosbach, Mitglied des Bundestages (CDU)

3:1 für Deutschland

„Die deutsche Mannschaft hat bisher durch viel Kampfgeist, Leidenschaft, kluge Spielfreude und emotionale Intelligenz gezeigt, wie schön moderner Fußball ist. Deshalb wird sie gewinnen und sich zum vierten Mal den WM-Pokal holen“

Claudia Roth, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages (Grüne)

4:0 für Deutschland

„Ich tippe, da es nicht wie das Halbfinale werden wird, auf 4:0 für Deutschland. Weil wir jetzt ein sportliches Hoch haben und vor Selbstvertrauen strotzen. Wir putzen jetzt alle weg!“

Axel Schulz, ehemaliger Profiboxer

2:0 für Deutschland

„Weil Können, Willen und Teamgeist sich durchsetzen werden – so wie bei der Berliner Feuerwehr!“

Wilfried Gräfling, Berlins Landesbranddirektor

2:1 für Deutschland

„Wenn Argentinien gewinnt, ist das für unsere Familie auch kein Drama. Mein Ehemann Sky ist in Argentinien geboren, und wir fahren seit Beginn der WM mit beiden Fahnen am Auto“

Mirja du Mont, Model und Designerin

Deutschland wird Weltmeister

„Die Mannschaft hat bislang spielerisch und auch kämpferisch überzeugt. Es wird ein spannendes Spiel werden gegen Argentinien, aber Deutschland wird die bessere Mannschaft sein und deshalb gewinnen“

Klaus Wowereit, Berlins Regierender Bürgermeister (SPD)

2:0 für Deutschland

„Die deutsche Mannschaft hat gegen Brasilien weltmeisterlich gespielt, Torchancen wurden optimal genutzt, der Teamgeist war hervorragend. Das alles macht mich optimistisch“

Vera Gäde-Butzlaff, Vorstandsvorsitzende der BSR

1:0 für Deutschland

„Deutschland siegt durch einen verwandelten Elfmeter, so wie 1990. Diesmal trifft Thomas Müller und wird erneut Torschützenkönig – wie schon bei der Weltmeisterschaft 2010“

Maybrit Illner, ZDF-Moderatorin

3:1 für Deutschland

„Deutschland wird Weltmeister, weil das Team über das ganze Turnier hinweg eine konstante Leistung gezeigt hat und als geschlossene Mannschaft aufgetreten ist“

Frank Henkel, Innen- und Sportsenator (CDU)

3:0 für Deutschland

„Unsere Nationalelf hält es wie die Bread & Butter, nach Spanien wird nun Deutschland Weltmeister. Wir machen es in der umgekehrten Reihenfolge. Und die haben auch einen Müller“

Karl-Heinz Müller, Bread-&-Butter-Chef

Sieg für Deutschland

„Wir gewinnen, weil wir hinten stabil stehen und vorne mutig sind“

Raed Saleh, Vorsitzender der Berliner SPD-Fraktion

2:1 für Deutschland

„Ich bin positiv überrascht von der deutschen Mannschaft. Wenn sie die Defensive der Argentinier nur ein- oder zweimal überwindet, werden wir Weltmeister“

Martin Woelffer, Direktor Komödie und Theater am Kurfürstendamm

Deutschland schießt Siegtor

„Deutschland wird Fußballweltmeister, weil die Mannschaft ein echtes Team geworden ist, das seine Stärken, aber auch seine Schwächen kennt und sich aufeinander verlassen kann“

Dilek Kolat, Senatorin für Arbeit (SPD)

3:2 für Deutschland

„Wir werden natürlich gewinnen! Die Jungs bringen aus dem Brasilienspiel eine solche Begeisterung und Spielfreude mit – das kann nicht schiefgehen“

Kolja Kleeberg, Sternekoch und Inhaber des Restaurants Vau

3:1 für Deutschland

„Wir gewinnen natürlich. Argentinien hat viel für die Abwehr getan während der WM. Das deutsche Team muss nur aufpassen, dass es Messi nicht durchlässt“

Marco Müller, Sternekoch in der Weinbar Rutz

3:2 für Deutschland

„Ich lag bei allen Spielen so richtig falsch, deshalb müsste ich auf Argentinien setzen. Fakt ist, dass vier Sterne auf dem Trikot wesentlich besser aussehen als drei“

Michael Michalsky, Modedesigner

4:1 für Deutschland

„Deutschland gewinnt, ganz klar! Die Jungs inklusive Löw sind so gut wie nie, sie spielen brasilianischen Fußball, sensationell. Es ist die beste Mannschaft der gesamten WM“

Nanna Kuckuck, Modedesignerin

2:1 für Deutschland

„Deutschland gewinnt knapp das Spiel und den Titel, weil wir Neuer im Tor und davor haben und es am Ende darauf hinauslaufen wird, welche Mannschaft am besten verhindert, den entscheidenden Treffer zu kassieren“

Martin Delius, Fraktionschef der Berliner Piraten

3:1 für Deutschland

„Weil sie im Spiel gegen Brasilien schon gezeigt haben, dass sie es drauf haben und selbstbewusst genug sind. Und falls Argentinien doch stärker sein sollte, haben wir ja noch Manuel Neuer“

Laura Osswald, Schauspielerin

4:2 für Deutschland

„Das Spiel wird mit einem Elfmeterschießen entschieden – zugunsten Deutschlands. Der Grund: Die Deutschen haben die besseren Nerven und den stärkeren Willen“

Christoph Langhof, Architekt des Hochhauses Upper West

5:2 für Deutschland

„Die Überraschung des Abends: Torhüter Manuel Neuer wird selbst zum Stürmer und schießt das 5:0. Zum Schluss legt Argentinien noch zwei Tore nach. Die deutsche Nationalelf ist wie Berlin: dynamisch, kreativ und innovativ“

Melanie Bähr, Co-Geschäftsführerin Berlin Partner

3:0 für Deutschland

„Unsere Mannschaft ist stärker. Je länger das Match dauert, desto schwerer werden die Beine von Messi und Co. Die mussten ja zweimal in die Verlängerung. Am Ende haben wir leichtes Spiel“

Gerhard Schöningh, Inhaber der Rennbahn Hoppegarten

3:1 für Deutschland

„Weil bei mir zu Hause alle total fußballverrückt sind, kann ich mich dem auch nicht entziehen. Will ich aber auch gar nicht. Ich glaube, es wird nicht noch ein 7:1 geben, aber vielleicht ein 3:1“

Sarah Wiener, Promi-Köchin und Restaurantbesitzerin

Elfmeterschießen entscheidet

„Wenn ich könnte, würde ich auf ein Unentschieden tippen, befürchte deshalb Verlängerung oder Elfmeterschießen. Es trifft der Glücklichere oder Bessere – das könnte auch Argentinien sein“

Thomas Ostermeier, Künstlerischer Leiter der Schaubühne

3:1 für Deutschland

„Wir gewinnen, weil wir einen erstklassigen Torwart haben, eine Top-Mannschaft und nicht, wie die Argentinier, nur einen überragenden Einzelspieler“

Ralf Rother, Berlins Generalstaatsanwalt

3:1 für Deutschland

„Unsere Jungs haben nicht nur mit einer hervorragenden sportlichen Leistung überzeugt, vor allem haben sie uneingeschränkten Teamgeist gezeigt. Ich freue mich auf ein großes Willkommen bei den Fans in Berlin“

Cornelia Yzer, Wirtschaftssenatorin (CDU)

4:1 für Argentinien

„Argentinien wird gewinnen! Auch wenn alle sagen, die Deutschen machen das Spiel. In Südamerika gewinnen Südamerikaner – ole, ole, ole, ole“

Chakall, Fernsehkoch aus Argentinien mit Restaurant in Schöneberg

Wichtig für Argentinien

„Ich gönne den Argentiniern den Weltmeistertitel mehr als den Deutschen. In Deutschland können sich die Menschen noch über so viele andere schöne Dinge freuen, die Argentinier haben eben nur den Fußball“

Tilda Swinton, Schauspielerin

2:1 für Deutschland

„Deutschland spielt besser, aber in Südamerika haben bislang Europäer nie ein Endspiel gewonnen. Das wäre nach Logik eins zu eins. Mein Herz sagt Deutschland, also 2:1“

Thomas Heilmann, Justizsenator (CDU)

2:1 für Deutschland

„Ich wünsche Jogis Jungs, dass sie genauso unbeschwert spielen wie gegen Brasilien, dann sind Messi, Agüero und Di Maria besiegbar. Und dann sind nicht nur die Copacabana und die Straße des 17. Juni schwarz-rot-golden“

Florian Graf, Chef der Berliner CDU-Fraktion

2:1 für Deutschland

„Ich gebe einen typischen Mädchentipp ab. Ich fand die Argentinier in ihrem letzten Spiel nicht so überzeugend. Wenn unsere Jungs jetzt keine Höhenflüge bekommen, wird alles gut“

Nova Meierhenrich, Moderatorin

2:1 für Deutschland

„Wir haben in der Firma ein internes WM-Tippspiel. Ich habe alle meine Tipps bereits Anfang Juni abgegeben und alle Spiele 2:1 getippt. Mit meiner Strategie bin ich derzeit Dritter“

Jens Begemann, Gründer und CEO des Berliner Spieleentwicklers Wooga