Handball- Bundesliga

Füchse nach Sieg gegen Essen wieder Tabellenführer

Souverän, aber glanzlos setzten sich die Berliner in ihrem vierten Spiel gegen Aufsteiger Essen mit 31:24 durch.

Foto: Getty

Die Berliner Füchse bleiben in der Handball- Bundesliga verlustpunktfrei. Der Champions-League-Teilnehmer gewann am Sonntag beim Aufsteiger TuSEM Essen souverän mit 31:24 (17:12). Beim vierten Sieg im vierten Spiel wurden die Berliner ihrer Favoritenrolle gerecht, ohne zu glänzen. Als beste Füchse-Werfer steuerten Ivan Nincevic und Sven-Sören Christophersen jeweils fünf Treffer zum Pflichtsieg bei.

Die Füchse kontrollierten die Partie, ohne voll zu überzeugen. Wie schon in den Begegnungen zuvor fehlte dem Berliner Spiel die Konstanz. Vor allem in der Abwehr ließen sie dem Aufsteiger zu viel Raum. So benötigte der Favorit aus der Hauptstadt gut 23 Minuten, um sich erstmals mit vier Toren (13:9) abzusetzen. Das Fünf-Punkte- Polster zur Halbzeit war aber dann hochverdient.

In der zweiten Hälfte zeigten die Füchse ihre Qualität gegen vor allem in der Deckung nachlassende Gastgeber. Die Berliner bauten den Vorsprung kontinuierlich aus und gewannen am Ende ungefährdet.