Ehingen

Berliner Füchse gewinnen internationales Handball-Turnier

Erfolgserlebnis vor Saisonbeginn: Der Handball-Bundesligist hat das Endspiel gegen den ungarischen Rekordmeister MKB Veszprém KC gewonnen.

Foto: DPA

Die Füchse Berlin haben sich erstmals den Sieg beim internationalem Handball-Turnier in Ehingen gesichert. Der Bundesligist gewann das Endspiel gegen den ungarischen Rekordmeister MKB Veszprém KC mit 25:24 (12:14). Die meisten Berliner Tore warfen Bartlomiej Jaszka (6) und der deutsche Nationalspieler Sven-Sören Christophersen (5). Am kommenden Sonntag starten die Füchse mit einem Heimspiel gegen GWD Minden in die neue Bundesliga-Saison.

Bereits im vergangenen Jahr hatten sich die Füchse und Veszprém im Spiel um Platz drei gegenüber gestanden. Damals gewannen die Füchse mit 31:20. Der Hauptstadtclub schaffte den Sprung ins Finale durch einen 25:21-Erfolg gegen den spanischen Erstligisten CAJA3 BM Aragón. Im zweiten Vorrundenspiel unterlagen die Berliner allerdings mit 26:27 gegen Montpellier AHB. Da die Franzosen aber gegen Aragón verloren, entschied das bessere Torverhältnis der Berliner über den Finaleinzug.