Fussball

Randale: Fans des BFC Dynamo stürmen Gästeblock in Erfurt

Vor der Partie des BFC Dynamo in Erfurt sind 30 Berliner Fans in den Gästeblock eingedrungen. Sechs Polizisten wurden verletzt.

Berüchtigt: Die Fans des BFC Dynamo (Archiv).

Berüchtigt: Die Fans des BFC Dynamo (Archiv).

Foto: Eibner-Pressefoto / picture alliance / Eibner-Pressefoto

Erfurt. Dutzende Fußballfans des BFC Dynamo haben am Sonntag vor der Regionalliga-Partie beim FC Rot-Weiß Erfurt den Einlass zum Gästeblock durchbrochen.

Randalierer in Gewahrsam

Rund 30 Anhänger des Hauptstadt-Clubs stürmten in den Innenbereich, wo bei Auseinandersetzungen sechs Polizisten leichte Verletzungen erlitten. Dies teilte die Thüringer Polizei am Abend mit. Die Randalierer blieben bis zum Spielende in Gewahrsam.

Nach Abpfiff durften sie die Rückreise nach Berlin antreten. Sie erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Landfriedensbruches, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung.

Bei der Feststellung der Identität der BFC-Fans stellte sich heraus, dass keiner von ihnen ein Ticket für das Spiel der Regionalliga Nordost hatte. Rot-Weiß Erfurt gewann die Partie mit 2:1.