Wahl

Wer sind die Sportler des Jahres 2014?

Zum 36. Mal wählt Berlin die besten Athleten, Teams und Funktionäre der Hauptstadt. Machen Sie mit und wählen Sie Ihre Favoriten.

Foto: Michael Sohn / AP

Auf die Berliner Sportlerinnen und Sportler ist Verlass. Die Zahlen sprechen für sich: Insgesamt errangen in diesem Jahr 42 von ihnen aus 13 Sportarten 64 Medaillen (25 Mal Gold, 23 Mal Silber und 16 Mal Bronze) bei Europa- und Weltmeisterschaften. Im Behindertensport waren elf Athletinnen und Athleten aus vier Sportarten erfolgreich. Sie gewannen 26 Medaillen (zehnmal Gold, siebenmal Silber und neunmal Bronze). Im Gehörlosensport holten zwei Athleten aus zwei Sportarten zwei Goldmedaillen und eine silberne Plakette. Von den unzähligen deutschen Meistertiteln einmal ganz abgesehen. Damit wurden die Erfolgszahlen des vergangenen Jahres noch einmal getoppt.

Nicht zu vergessen die Mannschaften, die Titel und Pokale in die Hauptstadt geholt haben. Einmal mehr dokumentierte sich: Berlin ist die Sportstadt in Deutschland.

Sportler streben danach, der Beste in ihrer Disziplin zu sein. Wer war nun aber, liebe Leser, in Ihren Augen im Jahr 2014 der beste Berliner Sportler, die beste Sportlerin, die beste Mannschaft – und wer hat sich in der Kategorie Trainer/Funktionäre Ihrer Meinung nach besonders hervorgetan? Zum 36. Mal werden die Champions des Jahres gewählt.

Sie sind frei in Ihrer Entscheidung, wer es verdient hat, Berlins Sportler, Sportlerin, Mannschaft oder Trainer/Funktionär zu werden. Die aufgeführten Vorschläge sollen Ihnen nur eine Hilfestellung geben. Die Kandidaten wurden wie in den vergangenen Jahren auch von Sportjournalisten der wichtigsten Berliner Medien nominiert.

Bis zum 30. November haben Sie Zeit, Ihre Stimme abzugeben. Sie können >>> HIER <<< online abstimmen.

Oder Sie senden eine Postkarte mit Ihren persönlichen Favoriten (pro Kategorie nur eine Nennung erlaubt) an

Berliner Morgenpost

Sportredaktion

Kurfürstendamm 21/22

10874 Berlin

Abgestimmt werden kann auch bei etwa 1000 Berliner Lottoannahmestellen.

>>> Hier geht es zur Übersicht der Kandidaten <<<

Neben der Publikumswahl entscheidet wie im Vorjahr eine sportfachliche Expertenjury aus den jeweiligen Sportchefs oder Sportredakteuren der Medien. Weitere Stimmen haben die Stadt Berlin, vertreten durch Sportsenator Frank Henkel, der Landessportbund (LSB), vertreten durch den Präsidenten Klaus Böger, und der Olympiastützpunkt, vertreten durch seinen Leiter Dr. Harry Bähr. Jedes Jurymitglied verteilt pro Kategorie 55 Punkte auf die zehn Nominierten. Vergabe: 10 Punkte für den ersten Platz, 9 für den zweiten, 8 für den dritten usw. bis für den ersten Platz ein Punkt übrig bleibt. Zum Schluss fließen die Ergebnisse aus Publikumswahl und Expertenjury zu jeweils 50 Prozent ins Endergebnis ein.

Nach dem alten Sprichwort „Wer die Wahl hat, hat die Qual“ dürfte es nicht leicht sein, sich zu entscheiden. Schafft es Diskusstar Robert Harting (holte 2014 in Zürich den EM-Titel) zum vierten Mal, als Berliner Champion geehrt zu werden? Er würde damit den Rekord des Turners Andreas Wecker einstellen, der als bisher Einziger vier Mal hintereinander (1993-1996) gewann. Doch dicht auf Hartings Fersen dürfte Wasserspringer Patrick Hausding sein, der bei seiner Heim-EM zuletzt drei Mal Gold und einmal Silber gewann. Harting und Hausding – kurios am Rande: Die beiden sind eng befreundet.

Wiederholt bei den Frauen Tennisspielerin Sabine Lisicki ihren Sieg des Vorjahres? Oder liegt die Schwimmerin Daniela Schulte vorn? Oder Eisschnellläuferin Claudia Pechstein? Bei den Mannschaften siegten 2013 die BR Volleys. Hertha-Trainer Jos Luhukay gewann in der Kategorie Trainer/Funktionäre.

Für Ihre Mühe werden Sie natürlich auch belohnt: Mit etwas Glück können Sie einen der attraktiven und wertvollen Preise im Gesamtwert von 10.000 Euro gewinnen. Der Hauptpreis ist ein Vip-Paket für zwei Personen zum DFB-Pokalfinale 2015 inklusive Zutritt zum „Fußball-Champions-Club“.

Im Rahmen der festlichen Champions-Gala werden die Sportlerin, der Sportler, die Mannschaft und der Trainer/Funktionär des Jahres geehrt. Die Titelträger werden garantiert bei der Veranstaltung anwesend sein. Bei der Gala am 13. Dezember 2014 wird den 2500 Besuchern im Estrel Convention Center ein unterhaltsames Bühnenprogramm, ein internationales Gala-Buffet und die anschließende Party mit den ganz großen Namen des Berliner Sports geboten. Durchs Programm führen die RBB-Moderatoren Sarah von Behren und Christian Dexne.

Mehr Informationen über die Gala gibt es unter www.champions-berlin.de. Ein begrenztes Kaufkartenkontingent ist für 120 Euro unter der Telefonnummer 030/30 111 86 11 oder unter der Internetseite www.champions-berlin.de erhältlich.