Eiskunstlauf

Karriereende für Berliner Eiskunstlauf-Paar Hocke/Blommaert

"Wir sind zu dem Schluss gekommen, dass Annikas und meine gemeinsame sportliche Karriere keine Zukunft hat", sagt Ruben Blommaert.

Das Eiskunstlauf-Duo Annika Hocke und Ruben Blommaert.

Das Eiskunstlauf-Duo Annika Hocke und Ruben Blommaert.

Foto: dpa

Berlin. Die Berliner Eiskunstlauf-Paarläufer Annika Hocke und Ruben Blommaert haben ihre gemeinsame Laufbahn beendet. "Nach dieser Saison, die mit Krankheit und Verletzungen sehr schwer begann, sind wir zu dem Schluss gekommen, dass Annikas und meine gemeinsame sportliche Karriere keine Zukunft hat", erklärte der 27 Jahre alte gebürtige Belgier. "Ich bin traurig, doch ich respektiere ihre Entscheidung und wünsche ihr weiterhin alles Gute."

Blommaert/Hocke hatten bei den Olympischen Spielen 2018 in Pyeongchang Platz 16 erreicht und waren vor einem Monat bei den Weltmeisterschaften auf Rang 14 gelandet. Wegen einer Erkrankung mussten sie jedoch auf die EM im Januar in Minsk verzichten. Trainer des Duos war Alexander König, der Aljona Savchenko/Bruno Massot im vergangenen Jahr zum Olympiasieg geführt hatte.