Abstimmung

Wer wird Berlins bester Nachwuchssportler im Juli?

Wir stellen regelmäßig sportliche Talente aus Berlin vor. Hier sind unsere Kandidaten für den Monat Juli. Stimmen Sie ab!

Catharina Schaaff (14 Jahre, Segeln)

Grund der Nominierung:

Catharina nahm erfolgreich am Lake Garda Meeting in Riva/Italien teil, das als weltweit größte Optiregatta mit über 1000 Booten gilt und qualifizierte sich für die Teilnahme an der diesjährigen WM vor Zypern.

Trainer: Martin Schaaff, Jonas Kaminski-Reith

Schule: Schiller-Gymnasium Berlin

Segeln seit: ungefähr sieben Jahren

Bisherige sportliche Erfolge: 10. Platz int. Deutsche Jüngstenmeisterschaft 2017, 4. Platz Interligue d’Automne (Hyères) 2017, 20. Platz Lake Garda Meeting 2018 (1060 Boote), Qualifikation zur Opti WM 2018 (Zypern)

Hobbies: Feldhockey, Skifahren, mit Freunden treffen, Netflix schauen

Sportliche Ziele: Kurzfristig eine gute Platzierung bei der WM, langfristig die Olympischen Spiele

Lebensmotto: „No Pain No Gain“

Hier abstimmen

_____________________________________________________________

Tom Beske (14 Jahre, Finswimming)

Grund der Nominierung: Tom sicherte sich bei der DJM in Leipzig vier erste Plätze.

Trainer: Ute und Wolfgang Beck

Schule: Andreas-Gymnasium Berlin

Finswimming seit: seit etwa fünf Jahren

Bisherige sportliche Erfolge: 2018: 5x Deutscher Jugendmeister (4xEinzel, 1xStaffel); 3. Platz Deutsche Meisterschaften (Staffel); erfolgreiche Teilnahme am Weltcup in Leipzig
2017: 3x Deutscher Jugendmeister (1xEinzel, 2xStaffel)
2016: 4x Deutscher Jugendmeister (1xEinzel, 3xStaffel)
2015: 1x Deutscher Kindermeister (1xStaffel), 1x2.Platz, 3x3.Platz (alle Einzel)

Hobbies: Natürlich Finswimming und Rettungsschwimmen

Sportliche Ziele: Nahziel: Jugendnationalmannschaft; Fernziel: Ich wünsche mir, dass Finswimming 2024 in Paris im Olympischen Programm ist und ich dann dabei bin.

Lebensmotto: Ein Risiko eingehen ist nicht immer verkehrt.

Hier abstimmen

_____________________________________________________________

Lena Hentschel (17 Jahre, Wasserspringen)

Grund der Nominierung: Lena sicherte sich bei den DJM in Rostock den Titel vom 1m- und Platz zwei vom 3m-Turm. Zudem nahm sie mit einem zweiten und einem dritten Platz sehr erfolgreich an den Deutschen Meisterschaften der Erwachsenen in Berlin teil.

Trainerin: Anne-Kathrin Hoffmann

Schule: Schul- und Leistungssportzentrum Berlin

Wasserspringen: seit etwa zehn Jahren

Bisherige sportliche Erfolge: 3x Jugendeuropameisterin 2016 (1m,3m,Team), 3. Platz Jugendeuropameisterschaften 2017 (1m), 1. Platz Fina Diving Grand Prix Rostock 2018 (Synchron), 1. Platz DJM 2018 (1m), 2. Platz DJM 2018 (3m), 2. Platz DM 2018 (3m), 3. Platz DM (1m)

Hobbies: wenig Zeit für Hobbies

Sportliche Ziele: Medaille bei den JEM, JWM Platz 3-6, Teilnahme an der EM und am Welt Cup.

Lebensmotto: Ohne Spaß kommt kein Erfolg.

Hier abstimmen

_____________________________________________________________

Weitere Informationen zu den Berliner Nachwuchssportlern des Monats finden Sie auf unserer Themenseite oder unter www.nachwuchssportler-berlin.de

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.