DFB-Kapitän

Bastian Schweinsteiger tritt aus Nationalmannschaft zurück

Der Kapitän geht von Bord: Bastian Schweinsteiger hat mit 31 Jahren seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft erklärt.

Bastian Schweinsteiger wird nicht mehr für die Nationalmannschaft spielen

Bastian Schweinsteiger wird nicht mehr für die Nationalmannschaft spielen

Foto: Alexander Hassenstein / Getty Images

Die Europameisterschaft in Frankreich war Bastian Schweinsteigers letztes Turnier im DFB-Dress. Der ehemalige Bayern-Spieler hat seinen Rücktritt erklärt. Der Profi von Manchester United gab dies auf seinem Twitter-Account bekannt. Er habe Bundestrainer Joachim Löw gebeten, ihn nicht mehr zu nominieren.

Zuvor war bekannt geworden, dass Schweinsteiger offenbar von Manchester Uniteds neuem Teammanager José Mourinho aussortiert werden soll.

Mit Schweinsteiger war das deutsche Team bei der Europameisterschaft in Frankreich im Halbfinale am Gastgeber gescheitert. Zuletzt hatte er immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen. „Mit dem Gewinn des Weltmeistertitels 2014 ist uns historisch und auch emotional etwas gelungen, was sich in meiner Karriere nicht mehr wiederholen lässt“, schrieb Schweinsteiger. „Deshalb ist es richtig und vernünftig nun Schluss zu machen und der Mannschaft für die Qualifikation und die WM 2018 das Allerbeste zu wünschen.“