Testspiel

Union verliert zum Ende des Trainingslagers gegen Watford

Gegen Premier-League-Klub Watford bleibt Union vieles schuldig. Trainer Keller rotiert – und hadert vor allem mit der Laufbereitschaft.

Unions Damir Kreilach gelang gegen Watford lediglich der Ehrentreffer

Unions Damir Kreilach gelang gegen Watford lediglich der Ehrentreffer

Foto: City-Press / picture alliance / City-Press Gb

St. Andrä.  Zum Abschluss des Trainingslagers in Österreich gab es für den 1. FC Union eine Niederlage. Der Berliner Fußball-Zweitligist unterlag dem FC Watford in St. Andrä mit 1:3 (0:2).

Etienne Capoue (13.), Troy Deeney (45., Foulelfmeter) und Steven Berghuis (85.) trafen für den Premier-League-Klub. Dem nach einer Stunde für Felix Kroos eingewechselten Damir Kreilach gelang nur das Anschlusstor (72.).

Zugang Mesenhöler im Tor

Trainer Jens Keller ließ am Dienstag jene Profis von Beginn an spielen, die am Sonntag gegen den italienischen Erstligisten Udinese Calcio (3:2) zunächst auf der Bank gesessen haben. So bildeten Michael Parensen (defensiv) sowie Felix Kroos und Eroll Zejnullahu das Mittelfeld-Dreieck vor der Innenverteidigung mit Fabian Schönheim und Roberto Puncec.

Kenny Prince Redondo (links) und Adrian Nikci (rechts) flankierten Stürmer Sören Brandy. Zugang Daniel Mesenhöler stand im Tor.

Nächster Test gegen Cottbus

Keller war jedoch „mit der Laufbereitschaft in der ersten Halbzeit nicht zufrieden“. Erst nach der Pause habe sein Team „wieder umgesetzt, was wir trainiert haben. Da hatten wir wieder viele frühe Balleroberungen“, sagte der Coach.

Nach einer letzten Laufeinheit am Mittwochvormittag reist die Mannschaft zurück nach Berlin. Der nächste Test wartet am Sonnabend (15.30 Uhr) bei Regionalligist Energie Cottbus.