London –

Murray und Nadal siegen zum Auftakt der Tennis-WM

London.  Der Weltranglisten-Zweite Andy Murray hat beim ATP-Saisonfinale einen ersten Schritt in Richtung Halbfinale geschafft. Im ersten Spiel der Gruppe B setzte sich der favorisierte Brite am Montag in London gegen den Spanier David Ferrer mit 6:4, 6:4 durch. 1:30 Stunden benötigte Olympiasieger Murray für seinen Erfolg. Im zweiten Spiel der Gruppe besiegte der Spanier Rafael Nadal den Schweizer Stan Wawrinka überraschend klar 6:3, 6:2.

Bereits am Sonntag waren Novak Djokovic und Roger Federer erfolgreich in das Turnier der besten acht Tennisprofis des Jahres gestartet. Der serbische Weltranglisten-Erste und Topfavorit Djokovic fertigte den Japaner Kei Nishikori mit 6:1, 6:1 in nur 65 Minuten ab. „Ich glaube, das war heute mein bestes Tennis“, sagte Djokovic. Der Schweizer Rekordchampion Roger Federer hatte beim 6:4, 6:2 gegen den Tschechen Tomas Berdych ebenfalls wenig Mühe. Heute kommt es zum Gipeltreffen der Auftaktssieger. Beim Saisonfinale treten die acht besten Tennisspieler des Jahres an, deutsche Profis sind erneut nicht dabei. Als letzter stand Rainer Schüttler 2003 im Teilnehmerfeld. Boris Becker gewann das Turnier dreimal (1988, 1992, 1995), Michael Stich einmal (1993).