Indian Wells

Sabine Lisicki gelingt der Befreiungsschlag

Die Berlinerin Sabine Lisicki hat ihre Pleitenserie vorläufig beendet. Sie setzte sich in Indian Wells gegen die Italienerin Roberta Vinci durch - ihr zweiter Saisonsieg.

Sabine Lisickis Pleitenserie ist beim WTA-Turnier im kalifornischen Indian Wells zu Ende gegangen. Die Fed-Cup-Spielerin aus Berlin kämpfte sich nach einem Freilos in Runde eins gegen die Italienerin Roberta Vinci mit 6:1, 5:7, 6:4 zu ihrem zweiten Saisonsieg. Bei fünf von sechs Turnieren zuvor war Lisicki bereits an ihrer Auftakthürde gescheitert.

Lisicki, die beim mit 5,38 Millionen Dollar dotierten Hartplatzturnier in der kalifornischen Wüste an Position 24 gesetzt ist, trifft nun auf Vincis Doppelpartnerin Sara Errani (Italien/Nr. 11). Gegen die Defensivspezialistin muss Lisicki konstanter auftreten als in ihrem ersten Match.

Gegen Vinci lag sie im zweiten Satz bereits 5:3 in Führung und war bei eigenem Aufschlag nur zwei Punkte vom Sieg entfernt, verspielte allerdings die komfortable Führung. Erst im entscheidenden Durchgang fand die 25-Jährige zu ihrem Spiel zurück und verwandelte nach zwei Stunden Spielzeit ihren dritten Matchball.

Ausgeschieden in der Runde der besten 64 Spielerinnen sind dagegen Angelique Kerber (Kiel/Nr. 13) und Mona Barthel (Neumünster). sid