Boxen

Powetkin verteidigt WBA-Titel und trifft nun auf Klitschko

Mit seinem Sieg durch Technischen K.o. in der zweiten Runde wird der Russe Powetkin zum Pflichtherausforderer von Wladimir Klitschko.

Foto: Markus Scholz / DPA

Box-Profi Wladimir Klitschko wird es in Kürze mit dem Russen Alexander Powetkin zu tun haben. Powetkin aus dem Berliner Sauerland-Stall verteidigte am Sonnabend seinen WBA-Titel im Schwergewicht und ist damit Pflichtherausforderer von WBA-Super-Champion Klitschko. Der Kampf soll im März oder April nächsten Jahres stattfinden.

Powetkin besiegte den US-Amerikander Hasim Rahman in Hamburg durch Technischen K.o. in der zweiten Runde. Powetkin war dem Herausforderer deutlich überlegen. In der zweiten Runde deckte der Olympiasieger von 2004 den Amerikaner mit einem Schlaghagel ein, so dass der Ringrichter das ungleiche Gefecht völlig zu Recht abbrach. Positiv ausgewirkt hat sich offensichtlich, dass der frühere Halbweltergewichts-Weltmeister Kostya Tszyu das Training des Russen übernommen hat.

In Powetkins makelloser Profi-Bilanz stehen nunmehr 25 Siege zu Buche. Für Powetkin war es die dritte erfolgreiche Titelverteidigung. Zuletzt hatte er im Februar gegen seinen Stallgefährten Marco Huck umstritten nach Punkten gewonnen. Der 39 Jahre alte Rahman, der schon mit den früheren Weltmeistern Lennox Lewis und Evander Holyfield sowie mit Wladimir Klitschko im Ring gestanden hat, musste die achte Niederlage im 61. Kampf hinnehmen und steht vor dem Ende seiner Karriere.

Eigentlich ist der Ukrainer Wladimir Klitschko der wahre Weltmeister der WBA, doch der Verband ernannte ihn im vergangenen Jahr zum Super-Champion. Dadurch konnte sich Powetkin den WM-Titel sichern.