Schwimmen

Deibler-Brüder bekommen es in Berlin mit Phelps zu tun

US-Star Michael Phelps wird beim Weltcup in Berlin (22./23. Oktober) fünfmal starten. Ein Duell mit Biedermann gibt es nicht.

Der 14-malige Olympiasieger Michael Phelps (USA) will beim Weltcup am 22. und 23. Oktober in Berlin fünfmal starten, weicht einem Duell mit Paul Biedermann über 200 Meter Freistil aber aus. Bei den Weltmeisterschaften im Sommer in Shanghai hatte Phelps den Deutschen über diese Strecke nur um neun Hundertstelsekunden geschlagen. Vor zwei Jahren in Rom hatte dagegen der Hallenser den damals übermächtig erscheinenden Phelps vom Thron gestoßen.

Dafür werden es die Brüder Steffen und Markus Deibler in Berlin über 100 Meter Schmetterling und 200 Meter Lagen mit dem US-Star zu tun bekommen. Über 100 Meter Schmetterling treffen die Top-Drei der WM ufeinander: Titelträger Phelps, Konrad Czerniak aus Polen und Phelps' Landsmann Tyler McGill.

Phelps wird auf den Lagenstrecken über 100, 200 und 400 Meter sowie über 100 Meter Schmetterling und 200 Meter Rücken antreten. Biedermann plant Starts über seine Weltrekordstrecken 200 und 400 Meter Freistil und trifft dabei auf den Doppel-Weltmeister von Rom, Yannick Agnel aus Frankreich.