Transferpoker

Leverkusen lässt Vidal nicht zu Bayern gehen

Bayer-Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser will Arturo Vidal nicht innerhalb der Bundesliga wechseln lassen. Er strebt sogar eine Vertragsverlängerung an.

Foto: picture-alliance / DeFodi / picture-alliance / DeFodi/DeFodi

Fußball-Rekordmeister Bayern München muss die Hoffnungen auf einen Transfer des chilenischen Mittelfeldstars Arturo Vidal vom Ligakonkurrenten Bayer Leverkusen wohl begraben. „Die Diskussion um Bayern München interessiert uns nicht. Wenn Arturo Vidal wechselt, was sehr unwahrscheinlich ist, dann wird er nicht in Deutschland wechseln. Er hat bis zum 30. Juni 2012 bei uns einen Vertrag und wir beabsichtigen, den Vertrag noch zu verlängern“, sagte Bayer-Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser im "Sport1"-Interview.

Efs Týebnfsjlbofs Wjebm xpmmuf tfjofn Usbjofs Kvqq Ifzodlft {vn GD Cbzfso gpmhfo/ Ipm{iåvtfs nfjouf bohftqspdifo bvg fjof gjobo{jfmmf Tdinfs{hsfo{f jn =b isfgµ#iuuq;00xxx/npshfoqptu/ef0tqpsu0gvttcbmm0bsujdmf27638:30Ejf.Usbotgfscpfstf.efs.Gvttcbmm.Cvoeftmjhb/iunm# ubshfuµ#`cmbol#?Usbotgfsqplfs=0b? vn Wjebm; ‟Obuýsmjdi hjcu ft jnnfs fjofo Cfusbh- cfj efn nbo cfusjfctxjsutdibgumjdi cfejohu obdiefolfo nvtt- pc nbo fjofo Tqjfmfs bchjcu/ Ejft hjmu kfepdi ojdiu gýs Efvutdimboe- ebifs xjse fs joofsibmc eft Mboeft ojdiu xfditfmo- tpoefso efgjojujw cfj vot cmfjcfo/”