Kurz vor der WM

Klara Bierhoff erleidet im achten Monat Fehlgeburt

Schicksalsschlag für den Teammanager der deutschen Nationalmannschaft. Die Ehefrau von Oliver Bierhoff hat ihr Kind verloren.

Foto: dpa

Wenige Wochen vor dem Geburtstermin Ende Mai haben Klara und der ehemalige Fußball-Profi Oliver Bierhoff ihr zweites Kind verloren. Nach Informationen der „Bild“-Zeitung hatte die 40-Jährige im achten Monat eine Fehlgeburt. Das Paar hatte die Schwangerschaft erst im Januar bekannt gegeben.

Zuletzt soll sich der Manager der Nationalmannschaft sehr zurückgezogen haben, um sich um seine Familie zu kümmern. Erst bei der Verkündung des vorläufigen WM-Kaders in Stuttgart am Donnerstag trat Bierhoff wieder öffentlich auf. Sein Anwalt bestätigte die Informationen des Blattes und teilte mit: „Weitere Erklärungen wird es von der Familie nicht geben. Ich bitte auch aus Respekt vor der Privatsphäre meiner Mandanten, hierfür um Verständnis und auch darum, von weiteren Berichten Abstand zu nehmen", zitiert die „Bild“ Christian Schertz.

Der ehemalige Kapitän der Nationalmannschaft und seine Frau Klara, ein Ex-Model, sind seit 2001 verheiratet. Sie haben eine gemeinsame Tochter (3).