Schüler & Zeitung

Ferientipps – Juxirkus und Liquidrom

Sommerferien und noch nichts vor? Die Kinder aus der Paul-Klee-Grundschule in Tempelhof haben ein paar Ideen für Euch:

Foto: Britta Pedersen / dpa

Besuch im Juxirkus

Der Juxirkus liegt in der Hohenstaufenstraße in Schöneberg. Er gibt Kindern die Möglichkeit, Kunststücke einzustudieren, die dann im Zirkus vor den Eltern und Verwandten aufgeführt werden. Wir hatten mit unserer Klasse im Mai dort drei Super-Projekttage. Der Leiter Christoph und seine Mitarbeiter hatten für uns pro Tage drei verschiedene Nummern vorbereitet, von denen wir uns am Ende für eine Darstellung entscheiden sollten, die wir vor dem Publikum bei unserer Aufführung zeigen wollen.

Einige Kinder haben Kunststücke auf der Leiter, auf Matten und auf dem Trapez probiert. Andere sind auf großen Kugeln balanciert, auf dem Trampolin gesprungen, mit dem Einrad gefahren oder haben Break-Dance eingeübt. Mit Hilfe der Erwachsenen haben wir sehr viel gelernt und am Ende eine tolle Show hingelegt. Mit viel Freude, Spannung und Aufregung endete unsere Vorstellung. Das Publikum jubelte und klatsche ganz lange. Wir waren alle glücklich und natürlich stolz. Kommt mit Eurer Klasse in den Zirkus – es lohnt sich!

Wenn Ihr Lust habt, mehr zu erfahren: www.juxirkus.de

Das Liquidrom

Im Liquidrom gibt es viele Saunas und Pools. Es liegt in der Mitte von Berlin. Man kann man sich dort gut entspannen. Auch, weil es Unterwassermusik gibt. Es ist täglich von 10 bis 24 Uhr geöffnet, am Freitag und Sonnabend sogar bis 1 Uhr morgens. Es gibt auch Massagen im Liquidrom.

Wer Hunger hat, kann sich in der Gastronomie bedienen, es gibt Kuchen, Obst und Gemüse.

Wenn man Stress hat, kann man sich im Liquidrom gut erholen. Auch für die Ferien ist es ein gutes Ausflugsziel!

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.