Jetzt freischalten!
Unternehmen

Geschäfte mit dem König des Feuerwehr-Kartells?

Die Männer treffen sich in Zürich, im Konferenzzentrum des Flughafens, und ihre vielleicht wichtigste Regel lautet: Nichts wird schriftlich festgehalten. Es gibt keine Einladungen, keine Tagesordnung, keine Teilnehmerliste. In den Geheimverhandlungen vereinbaren vier Feuerwehrausrüster überhöhte Preise für ihre Löschautos. Acht Jahre lang geht das so, 2009 fliegt das Kartell nach anonymer Anzeige auf.

Jetzt freischalten!
© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.