Tatort: Schwarzes Herz

Im Landkreis Stade wird der blutverschmierte VW-Bus von Bauer Holger Schatz (Peter Kurth) an einem Waldweg gefunden.

ARD 20.15 Uhr Im Landkreis Stade wird der blutverschmierte VW-Bus von Bauer Holger Schatz (Peter Kurth) an einem Waldweg gefunden. Weil seine Frau Simone verschwunden ist, gerät Schatz in Verdacht, sie erschossen zu haben - er wird festgenommen. Hauptkommissarin Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler), die noch immer unter dem Tod ihres Freundes Tobias leidet und ihren Kummer mit Tabletten betäubt, wird mit dem Fall betraut. Schatz beteuert seine Unschuld und behauptet, volltrunken im Bett gelegen zu haben. Doch der Verdacht bleibt, denn ein Jagdgewehr aus Schatz' Waffenschrank ist verschwunden, außerdem hatte der Mann mehrfach erzählt, seine Frau habe mit Scheidung gedroht.

Als Simone Schatz' Leiche schließlich gefunden wird und in ihrem Mund eine kloßartige Substanz steckt, ahnt Charlotte, daß bei den Ermittlungen etwas übersehen wurde. Da geschieht ein weiterer Mord nach demselben Muster. Unter dem Vorwurf, in die falsche Richtung gearbeitet zu haben, wird Charlotte die Leitung der Ermittlung entzogen.

Verletzlich wie nie zeigt sich Maria Furtwängler im herausragenden "Tatort: Schwarzes Herz", in dem sie ein fast "perfektes" Verbrechen aufzuklären hat.