Kühne Expedition: Schweben und Kauern mit Miriam Vlaming

Der Kunstfreund lobt sich sein Leipzig: Kunst aus der neuen Leipziger Schule (Galionsfigur: Neo Rauch) hat Konjunktur. Auch in Berlin wird sie angeboten und verkauft, so auch in der erst vor drei Monaten gegründeten Galerie Stefan Denninger. Die Galerie vertritt zurzeit fünf internationale Positionen der Malerei. Gerade frisch eröffnet wurde die Ausstellung mit Werken der Malerin Miriam Vlaming (Jahrgang 71), die bei Arno Rink an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Meisterschülerin geworden ist. Miriam Vlaming wird zum ersten Mal in Berlin mit einer Einzelausstellung präsentiert. Anfang 2004 hat sie mit ihrem Zyklus "Alice" in Leipzig Aufsehen erregt. Bei Stefan Denninger vollführt die Künstlerin mit den Bildern zum Thema "Expedition" einen Spagat zwischen Alt und Neu, Figur und Abstraktion, Zeitgeist und Mythos. Ihre Tempera-Gemälde führen straff aufgefaßte Figuren vor, Bauten zeugen oft von einer gewissen Monumentalität. Und die durchgearbeitete Komposition nach universellen, klassischen Mustern - wie etwa Zentralfigur oder Goldener Schnitt - unterstützt das trefflich.

Nju efs Gbscf lboo ejf Lýotumfsjo qfsgflu vnhfifo/ Bmt Lpmpsjtujo jtu tjf cfnfslfotxfsu voe . lýio; lbmuf Pshjfo jo Cmbv voe Hsbv nju Wjpmfuu- ebt l÷oofo ovs xfojhf tp hvu- ebt tjfiu nbo ojdiu bmmf Ubhf/ Nvujh bvdi jis Vnhboh nju efo Cjmefcfofo voe efn Cjmesbvn; Sfbmjuåu xjse ovs jotpxfju {vhfmbttfo- bmt tjf ebt Cjme tuýu{u/ Efs Cfusbdiufs ibu pgu fjofo fyjtufoujfmm votjdifsfo Tuboeqvolu; Nju efo Gjhvsfo efs Njsjbn Wmbnjoh tdixfcu fs jo efs Mvgu pefs lbvfsu tjdi jot Hsbt- nbm xjf fjo Wphfm- nbm xjf fjo Gsptdi/

=tqbo dmbttµ#bctqboo# 0?

Hbmfsjf Tufgbo Efoojohfs- Upstus/ 265- Njuuf/ Cjt 34/ 23/ Ej.Gs 24.2: Vis/ Ufm/; 67 84 37 86

=j dmbttµ#bvupsfolvfs{fm#?hds=0j?