Volleyball

Serbe Lisinac führt die BR Volleys zum 3:1-Sieg in Lugano

Dem deutschen Volleyball-Meister Berlin Recycling Volleys ist in der Champions League der zweite Sieg gelungen.

Der Hauptstadtklub gewann sein drittes Spiel in der Gruppe D beim Schweizer Double-Gewinner Energy Investments Lugano 3:1 (22:25, 25:15, 25:22, 25:18). Mit sechs Punkten belegen die Berliner den zweiten Tabellenrang hinter Diatrec Trentino. Gegen den italienischen Meister hatten die Volleys zum Auftakt 1:3 verloren.

Punktbester Akteur der Gäste, die ihre nächste Partie am 4. Dezember erneut gegen Lugano bestreiten, war der serbische Zugang Srecko Lisinac mit 20 Zählern. Die entscheidende Phase des Spiels entwickelte sich im dritten Durchgang. Da führten die Schweizer bereits 22:18, doch die Berliner konterten mit sieben Punkten in Serie zum Satzgewinn. Im vierten Spielabschnitt zogen die Gäste vom 11:11 auf 18:12 davon und ließen sich diesen Vorsprung nicht mehr nehmen.

In der Königsklasse kommen die sieben Gruppenersten sowie die fünf besten Zweitplatzierten weiter.