Info

Zur Person: Friederike Kempter

Kindheit und Familie Friederike Kempter wurde am 23. August 1979 in Stuttgart geboren. Sie wuchs in dem Dorf Freudental bei Ludwigsburg auf und besuchte das Christoph-Schrempf-Gymnasium in Besigheim. Ihre Eltern sind Lehrer, sie hat eine zwei Jahre jüngere Schwester. Seit dem Jahr 2000 lebt die Schauspielerin in Berlin, derzeit wohnt sie mit ihrem Freund in Mitte.

Ausbildung Nach dem Abitur begann Friederike Kempter an der Freien Universität Berlin ein Geschichtsstudium, entschied sich jedoch nach einem Jahr für den Beruf der Schauspielerin und ein Studium an der Berliner Fritz-Kirchhoff-Schule Der Kreis.

Karriere Große Popularität errang sie an der Seite von Axel Prahl (Hauptkommissar Thiel) und von Jan Josef Liefers (Pathologieprofessor Karl-Friedrich Boerne) als Darstellerin der Kriminalassistentin Nadesha Krusenstern im schon Kult gewordenen „Tatort“ aus Münster. Als ihre bislang wichtigste Rolle nennt sie die ehemalige Klassenkameradin des von Tom Schilling gespielten Hauptdarstellers in dem preisgekörnten Film „Oh Boy“.

Hauptrollen Ihre erste Hauptrolle spielte Friederike Kempter gleich zu Beginn ihrer Karriere neben Mariele Millowitsch in dem TV-Film „Zwei vom Blitz getroffen“. Die Hauptrolle hat sie auch in der ARD-Serie „Hauptstadtrevier“, für die sie jetzt neue Folgen gedreht hat.

Der Spaziergang beginnt an der Knesebeckstraße, führt über den Savignyplatz in die Grolmanstraße, entlang am Kurfürstendamm und zurück in die Knesebeckstraße.