Springreiterin

Debby Winkler stirbt nach Reitunfall

| Lesedauer: 2 Minuten

Der fünfmalige Olympiasieger Hans Günter Winkler trauert um seine Frau Debby. Drei Tage nach einem schweren Trainingsunfall sei die aus den USA stammende Springreiterin ihren Verletzungen erlegen, teilte die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) am Montagabend mit.

Debby Winkler wurde 51 Jahre alt. Sie war die vierte Ehefrau des weltweit erfolgreichsten Springreiters. Der inzwischen 84-jährige Hans Günter Winkler wurde vor allem durch seine Erfolge mit seiner Stute Halla berühmt, mit der er 1956 trotz einer schweren Verletzung Olympia-Gold gewann.

Debby Winkler war in zahlreichen schweren Springprüfungen erfolgreich. Zu ihren größten Erfolgen zählte der zweite Platz mit ihrem Pferd Sakrus HG beim Großen Preis von Frankfurt 1998.

Der Unfall am Freitag passierte im Anschluss an eine Trainingseinheit beim "Trockenreiten" auf dem Familienanwesen "Birkenhof" im westfälischen Warendorf. Die 10-jährige Westfalenstute "Angelina", die Winkler ritt, gilt als sehr ruhiges Pferd. "Trockenreiten" nennt man im Reitsport die "Abwärmphase" des Pferdes zum Beispiel nach einem Trainingsprogramm, bei der sich die Muskulatur langsam wieder entspannt. Üblicherweise gibt es hier eine Leichttrabphase, die in Schritt übergeht. Was dabei Debby Winkler passierte, ist noch unklar: Die genauen Umstände des Unfalls sind nicht bekannt, da Winkler laut Presseberichten alleine trainiert haben soll.

Durch Zufall, so berichtete die "Bild"-Zeitung in ihrer Online-Ausgabe, habe jemand die am Boden liegende Reiterin entdeckt und danach sofort den Rettungsdienst alarmiert.

Die US-Amerikanerin wurde unverzüglich in die Universitätsklinik ins nahe gelegene Münster zur weiteren Versorgung gebracht. Debby Winkler zog sich Brüche von Halswirbeln und Wirbelsäule zu. Bis zur letzten Sekunde kämpften die Ärzte um ihr Leben - vergeblich.

Die Springreiterin schwebte nach Auskunft der FN-Pressestelle auch am Montag den ganzen Tag noch in akuter Lebensgefahr, am Abend jedoch erlag sie ihren Verletzungen.

1986 war die begeisterte Springreiterin zu Hans Günter Winkler auf den Hof gekommen, um mit ihm zu trainieren. Sie verliebten sich. Seit dem 9. Dezember 1994 waren die beiden verheiratet. Für den weltweit erfolgreichsten Springreiter war es im Alter von damals 68 Jahren die vierte Ehe. Aus einer früheren Ehe hat Winkler zwei Kinder.