Nach öffentlicher Liebeserklärung: Heino Ferch heiratet Marie-Jeanette

7,07 Millionen TV-Zuschauer lauschten der vielleicht schönsten Liebeserklärung des Jahres. Der Berliner Frauenschwarm Heino Ferch sagte bei der Bambi-Verleihung (bekam den Preis für den Streifen "Der Untergang"): "Ich danke meiner Frau." In Nahaufnahme sah man dann Ferchs Freundin Marie-Jeanette Steinle , die vor Rührung gar nicht mehr aufhörte, zu weinen.

Das Besondere an den Worten war nicht nur, daß sie Ferch öffentlich vorgetragen hat. Zum ersten Mal sprach er über Marie-Jeanette Steinle als seine Frau. Und sorgte damit für hellste Aufmerksamkeit bei den Klatschreportern dieser Republik. Hatte Ferch am Ende heimlich geheiratet? Es wäre ihm zuzutrauen gewesen. Seine Schauspielkollegen Jan-Josef Liefers und Anna Loos hatten dem Rummel auch entfliehen wollen und Stillschweigen über ihre Hochzeit im Roten Rathaus vereinbart. Die frohe Botschaft war dennoch durchgesickert.

Ferch plant keine Geheimnistuerei. Aber heiraten will er. Seine große Liebe Marie-Jeanette Steinle, die einst in der Military-Reiterei einen Sieg nach dem anderen ersprang. "Ja, im Hause Ferch steht bald ein großes Fest ins Haus", bestätigte Ferchs Managerin Renate Landkammer gestern der Berliner Morgenpost. Im kommenden Jahr ist es soweit. Ursprünglich, so war zu hören, wollte Ferch seine Freundin schon in diesem Jahr vor den Traualtar führen, doch der vielbeschäftigte Schauspieler hatte zu viele Drehtermine. Vor einem Jahr verliebte sich Ferch (41) in die 27jährige, die im Freundeskreis "M-Jay" genannt wird. Mit Exfreundin Julia von Pufendorf hat der Schauspieler Töchterchen Louise (4).

Franziska v. Mutius