Heio von Stetten führt eine Ehe auf Distanz

Eine "Ehe auf Distanz" führt Schauspieler Heio von Stetten (43), der seit Februar in Berlin für die neue Sat.

Eine "Ehe auf Distanz" führt Schauspieler Heio von Stetten (43), der seit Februar in Berlin für die neue Sat.1-Krimireihe "Deadline" (Arbeitstitel) vor der Kamera steht. Bis November dauern die Dreharbeiten noch an, deshalb wohnt er zurzeit in einer Charlottenburger Wohnung; seine Frau, die Schauspielerin Elisabeth Romano (36) und die Kinder Charlotta (7) und Laurin (5) im Münchner Domizil der Familie. "Damit wir nicht so lange getrennt sind, fliege ich so oft wie möglich nach München. In den Ferien oder an Wochenenden kommen auch die Kinder hierher." Nicht länger als eine Woche möchte er von seiner Frau getrennt sein, "obwohl es einer Ehe durchaus gut tut, wenn man nicht jede Minute zusammen hockt. Das Wiedersehen ist dann umso schöner", sagt Heio von Stetten, der heute Abend in dem Fernsehfilm "Schöne Aussichten" (20.15 Uhr, ARD) als Graf Alexander von Schönberg zu sehen ist. Da hat er es mit einer widerspenstigen Berliner Lehrerin ( Anica Dobra ) zu tun. Sie und der Gutsherr sind ein Paar wie Hund und Katz...

Was ist für den 43-Jährigen am wichtigsten in der Partnerschaft? "Dass man Probleme nicht weiterträgt oder erst am übernächsten Tag bespricht". Kennen gelernt hat er seine Frau 1994 am Münchner Volkstheater. Nein, die berühmte Liebe auf den ersten Blick war es nicht, "es dauerte ein dreiviertel Jahr, ehe wir ein Paar wurden". Nach weiteren drei Jahren war Hochzeit. Gerne würde das Künstler-Ehepaar öfter zusammen vor der Kamera stehen, "aber leider fehlen dazu die passenden Angebote", so Heio von Stetten.

In seiner neuen Serie "Deadline" verkörpert er die Rolle des Hauptkommissars Matthias Berg, der sich mit seinem Team in jeder Folge einen Wettlauf mit der Zeit liefert. Das Projekt war Anfang April in die Schlagzeilen geraten: Nach der ersten Pilotfolge wurde Katja Riemann wegen Unstimmigkeiten am Set ausgetauscht. Ihren Part der Einsatzleiterin hat nun Katharina Thalbach übernommen. Heio von Stetten, der bereits drei Filme mit Katja Riemann gedreht hat: "Die Arbeit mit Katharina Thalbach macht viel Spaß, aber ich hätte auch sehr gern mit Katja Riemann weitergearbeitet."

Dass Heio von Stetten, der als drittes von sechs Kindern (zwei Jungen, vier Mädchen) auf dem elterlichen Bauernhof nahe Augsburg aufwuchs, ausgerechnet Schauspieler werden würde, war nicht vorgesehen. "Das Erstaunen meiner Eltern war groß. Und mein Wunsch, Schauspieler zu werden, nicht besonders überzeugend". "Infiziert" worden für den Künstlerberuf war der Gymnasiast als 17-Jähriger durch ein Theaterschulprojekt. Nach der Ausbildung an der renommierten Otto-Falckenberg-Schule zog's ihn zunächst ans Theater. Dass er an der Schauspielschule bei der Suche nach sich selbst zeitweise unter Depressionen litt, darüber möchte er heute nicht mehr sprechen.

Welche Werte vermittelt er seinen eigenen Kindern? "Ehrlich sein, Respekt vor anderen Menschen, Verantwortung für andere zu übernehmen und dennoch seine Ziele durchsetzen."

Fit hält sich Heio von Stetten, der von sich sagt, er sei schüchtern, mit Ausdauersport und gesunder Ernährung. Das Rauchen hat er innerhalb von drei Tagen aufgegeben. "Als ich meine Schwester vor 15 Jahren in der Schweiz in einem Nichtraucher-Hotel besucht habe."

Barbara Jänichen