Auszeichnung

Begehrter Kairos-Preis für Ballhaus-Chefin Shermin Langhoff

Wer ausgezeichnet wird, rückt in den Fokus. Und wird schnell für höhere Aufgaben gehandelt. So funktioniert es im Kulturbetrieb - und nicht nur dort. So wechselt die Kölner Intendantin Karin Beier ans Hamburger Schauspielhaus, dem größten deutschen Sprechtheater, nachdem Köln zum Theater des Jahres gewählt und mehrfach zum Theatertreffen eingeladen worden war.

Ähnlich erfolgreich, allerdings im Off-Bereich, ist derzeit Shermin Langhoff. Am Sonntag bekommt die Leiterin des Ballhauses Naunynstraße in Kreuzberg einen der höchstdotierten Kulturpreise Europas, den Kairos-Preis der Alfred Toepfer Stiftung. Die mit einem Scheck in Höhe von 75 000 Euro verbundene Auszeichnung wird im Hamburger Schauspielhaus überreicht.

Die 41-Jährige leitet seit 2008 das Ballhaus Naunynstraße und hat ihrem Theater das Label "postmigrantisch" verpasst. Die Auseinandersetzung mit Integration findet dort nicht erst seit Sarrazin statt. "Verrücktes Blut", eine Arbeit des Regisseurs Nurkan Erpulat, wurde jüngst sogar zum Theatertreffen 2011 eingeladen - der Ritterschlag für jede Inszenierung.

Shermin Langhoff, die als Neunjährige aus der Türkei nach Deutschland kam und mit dem Regisseur Lukas Langhoff verheiratet ist, schwimmt auf einer Welle des Erfolgs. Da ist es naheliegend, dass sie für größere Aufgaben gehandelt wird - beispielsweise der Leitung des aus drei Bühnen bestehenden Theaterkombinats Hebbel am Ufer (HAU). Dort hatte sie bereits als Kuratorin gearbeitet, bevor Kulturstaatssekretär André Schmitz ihr das Ballhaus Naunynstraße anvertraute. HAU-Chef Matthias Lilienthal räumt seinen Posten auf eigenen Wunsch im Sommer 2012. Shermin Langhoff dementiert allerdings, dass sie sich gemeinsam mit Jens Hillje, dem langjährigen Dramaturgen der Schaubühne, für diesen Posten beworben hat - wie eine Zeitung in dieser Woche schrieb. "Kurz und mittelfristig will ich mich weiter um die Konsolidierung des jungen Projekts Ballhaus Naunynstraße kümmern", so Langhoff auf Anfrage. Ein bisschen Platz für Spekulationen lässt das aber schon.