Jetzt freischalten!
Film über Pius XII.

Wie "Hitlers Papst" Juden rettete

Der Reflex funktioniert: Wer nach der Rolle der katholischen Kirche im Zweiten Weltkrieg fragt, bekommt in der Regel zur Antwort: "Hat versagt, besonders der Papst." Im allgemeinen Bewusstsein ist die Ansicht verankert, Pius XII. habe mindestens geschwiegen zum Holocaust, vielleicht aber auch kollaboriert mit den Nazis. Zurück geht diese Deutung auf den Schriftsteller Rolf Hochhuth, dessen Drama "Der Stellvertreter" 1963 von Berlin aus einen wahren Siegeszug um die Welt startete.

Jetzt freischalten!
© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.