Info

Fehrbelliner Höfe

Entwicklung Die Entstehungsgeschichte der Fehrbelliner Höfe ist lang. Bereits im Jahre 2007 wurde mit der Sanierung und dem Umbau des denkmalgeschützten Fabrikgeländes zwischen der Fehrbelliner Straße und der Brunnenstraße im schicken Prenzlauer Berg begonnen.

Kunden 150 Luxuswohnungen für eine sehr gut betuchte Kundschaft – vorwiegend aus dem Ausland – sollten hier binnen kurzer Zeit entstehen. Vergebens. Nach einem Jahr hieß es Baustopp. Der erste Investor hatte das Projekt aufgegeben. Ein neuer Investor wurde gefunden, der das Bauvorhaben schließlich abgeschlossen hat, jedoch nicht, ohne am Konzept und vor allem an den Preisen für die jeweiligen Apartments zu schrauben.

Veränderung Die Preise wurden gesenkt und die Grundrisse verändert. Statt riesigen Lofts sollten nun Wohnungen diverser Größen ab rund 60 Quadratmetern an den Käufer gebracht werden.

Brisanz Das Projekt und der zwischenzeitliche Investorenwechsel sowie die Veränderungen bei der Umsetzung des Bauvorhabens galten als heißes Eisen in der Berliner Immobilienwelt.