Finanzierung

Viele staunen, wie viel Kredit sie für 800 Euro im Monat bekommen

Es lohnt sich, wegen immer noch günstigen Kreditzinsen in einen Immobilie zu investieren - das glaubt etwas mehr als die Hälfte (54 Prozent) aller Deutschen. Was das Zinstief für die konkrete Immobilienfinanzierung bedeutet, wissen viele nicht.

70 Prozent können nicht angeben, wie viel Kredit sie bei einer monatlichen Rate von 800 Euro bekämen. Die meisten schätzen die ausgezahlte Kreditsumme deutlich zu niedrig ein, ergab eine Online-Befragung des Baugeldvermittlers Hypothekendiscount.

"Mit einer monatlichen Rate von 800 Euro lassen sich im Moment, inklusive einer 2,5-prozentigen Anfangstilgung, 160 000 Euro problemlos aufnehmen", erläutert Kai Oppel von Hypothekendiscount. 31 Prozent tippten auf die richtige Antwort, die meisten aber schätzten niedriger: An 120 000 Euro oder etwa 80 000 Euro glaubten je 29 Prozent. Schlechter überschlugen die Aufgabe neun Prozent, die "220 000 Euro" ankreuzten. Und zwei Prozent verkalkulierten sich völlig und meinten, für diese Rate müssten man sich einen Kredit von 300 000 Euro leisten können.

Oppel sieht vor allem Banken und Baugeldvermittler gefragt, ihre Kunden noch besser über die Chancen im Zinstief aufzuklären. Trotz der jüngsten Leitzinserhöhung und bereits steigenden Konditionen erhielten Kreditnehmer derzeit immer noch "sehr hohe Darlehenssummen bei einer monatlich moderaten Kreditbelastung", sagt Oppel - auf zehn Jahre festgelegte Hypothekenkredite kosten derzeit im Durchschnitt knapp 4,3 Prozent Zinsen. Hinzurechnen muss man natürlich immer die Tilgung.