Kriminalität

Schüsse auf Konkurrenten: Anklage gegen Bandido-Rocker

Knapp sechs Monate nach Pistolenschüssen auf ein Mitglied der Motorrad-Rockergruppe "Bulldozer/Frontal" in Cottbus ist beim Landgericht Anklage gegen den mutmaßlichen Schützen erhoben worden.

- Dem 25-jährigen Andre S. von der rivalisierenden Gruppe "Bandidos MC" wird versuchter Totschlag, gefährliche Körperverletzung sowie Verstoß gegen das Waffengesetz vorgeworfen, sagte ein Sprecher der Cottbuser Staatsanwaltschaft am Donnerstag. Wie das Gericht mitteilte, sei noch kein Termin für den Prozessbeginn festgelegt worden.

Der 25-Jährige soll bei einer Auseinandersetzung am 9. Februar in der Cottbusser Innenstadt auf ein 27-jähriges Mitglied des Motorradclubs "Bulldozer/Frontal" geschossen haben. Die Gruppe gilt als Unterstützerclub der "Hells Angels". Das Opfer wurde schwer verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden. Der mutmaßliche Schütze war damals sofort mit Haftbefehl in Untersuchungshaft gekommen. Auch gegen mehrere "Hells Angels"-Mitglieder ergingen Haftbefehle wegen Landfriedensbruches. Sie wurden aber wieder außer Vollzug gesetzt.