Jetzt freischalten!
Revision

Streit über Entschädigung im Fall der Vivantes-Pflegerin Heinisch

Der Klinikkonzern Vivantes will den Fall der gekündigten Altenpflegerin Brigitte Heinisch ohne Ärger abschließen. Neben einer Wiedereinstellung seien Heinisch per 10. Oktober 70 000 Euro brutto angeboten worden, um alle Ansprüche aus den vergangenen sechseinhalb Jahren abzugleichen.

Jetzt freischalten!
© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.