Erinnerungstafel enthüllt

Eine gescheiterte Tunnelflucht

Am 13. August, heute vor 48 Jahren, ist die Mauer gebaut worden. Anlässlich des Jahrestages erinnerte gestern Bundestagsvizepräsident Wolfgang Thierse (SPD) an eine gescheiterte Tunnelflucht in der Sebastianstraße 82 in Kreuzberg.

Dieser Ort mache die deutsch-deutsche Geschichte deutlich, so Thierse. Feierlich wurde eine Erinnerungstafel enthüllt.

Der Verein Berliner Unterwelten hatte die Aufstellung der Tafel durchgesetzt. Im Keller des Wohnhauses, in dessen Innenhof Thierse, die SPD-Bundestagsabgeordnete Eva Högl und Maria Nooke von der Stiftung Berliner Mauer ihre kurzen Ansprachen hielten, hatten im Juni 1962 Siegfried Noffke und Dieter Hötger einen Tunnel unter der Mauer hindurch nach Ost-Berlin gegraben, um ihre Frauen und Kinder in den Westen zu holen. Am anderen Ende des Tunnels, im Keller der Heinrich-Heine-Straße 48/49, erwarteten sie jedoch acht Stasi-Leute mit Maschinenpistolen. Hötger und Noffke waren durch einen vermeintlichen Fluchthelfer verraten worden. Noffke wurde getötet.

Für Dieter Hötger ist es auch nach fast fünf Jahrzehnten emotional aufwühlend, an der Stelle seines Tunnelbaus zu stehen. Die Mauer ist verschwunden, nur ein schmaler Streifen aus Pflastersteinen erinnert heute an die Sperranlage, die - so Thierse - "mit aller Brutalität geschützt wurde". Mit Tränen in den Augen erinnerte Hötger an seinen ermordeten Freund. Bis heute weiß man nicht, wo der damals 22 Jahre junge Mann beerdigt wurde. Hötger trauert nicht nur um Noffke. Er sei wütend "auf die schlampige Berliner Justiz", sagte er. Die Justiz habe bis heute keinen einzigen Stasi-Spitzel verurteilt, der DDR-Bürger verraten hatte. Auch der IM "Pankow", der Hötgers und Noffkes Fluchttunnelplan verriet, wurde nie zur Verantwortung gezogen.

Zum 50. Jahrestag des Mauerbaus 2011 soll die offizielle Erinnerungslandschaft des Landes Berlin an der Bernauer Straße vollendet werden. Die Tafel an der Sebastianstraße zeigt, dass man mit weit weniger Geld und rascher ein würdiges Gedenken umsetzen kann.