Umfrage

Mehrheit der Deutschen hält Veranstaltungsverbot für richtig

Bund und Länder halten bis August am Verbot von Großveranstaltungen fest. Eine große Mehrheit der Deutschen hält das für richtig.

Coronavirus: Diese Festivals und Veranstaltungen fallen aus

Von Bundesliga-Spielen bis Wacken: Im Sommer 2020 gibt es keine großen Veranstaltungen. Wir zeigen im Video auch, was sie mit Tickets tun, die wegen des Coronavirus wertlos werden.

Beschreibung anzeigen

Berlin. Eine klare Mehrheit der Deutschen befürwortet das Verbot von Großveranstaltungen bis zum 31. August als Reaktion auf die Ausbreitung des Coronavirus. Wie eine repräsentative Umfrage des Online-Meinungsforschungsinstituts Civey im Auftrag unserer Redaktion ergab, sprachen sich 80,7 Prozent der Befragten für das Verbot aus, während nur 14,1 Prozent kein Verständnis zeigten.

Am größten war die Zustimmung zum Verbot in der Altersgruppe der über 65-Jährigen: Dort sprachen sich 88,9 Prozent der Befragten für das Großveranstaltungsverbot aus. Bei den 18- bis 29-Jährigen waren es hingegen lediglich 74 Prozent.

Umfrage zu Großveranstaltungen: Unterschiede zwischen Wählergruppen

Deutliche Unterschiede bei der Zustimmung gab es auch unter den verschiedenen Wählergruppen. Während jeweils mehr als 90 Prozent der Befragten, die derzeit für CDU/CSU (90,5 Prozent) und SPD (90,3 Prozent) stimmen würden, das Verbot unterstützen, tun dies unter den AfD-Sympathisanten nur 58,9 Prozent.

Bund und Länder hatten am Mittwoch über die Corona-Restriktionen für die kommenden Wochen beraten. Dabei war unter anderem herausgekommen, dass das Verbot von Großveranstaltungen, etwa Musik-Festivals, Konzerten, Theateraufführungen und Tanzpartys, bis zum 31. August aufrecht erhalten bleibt. Spiele der Fußball-Bundesliga sollen ab Mai zumindest ohne Publikum wieder stattfinden können. Lesen Sie hier: Das ist der neue Corona-Fahrplan von Bund und Ländern

In Zusammenarbeit mit Civey haben wir Internetnutzer gefragt: „Halten Sie es für angemessen, dass Großveranstaltungen in Deutschland mindestens bis zum 31. August nicht stattfinden können?“ „Ja“, „Eher ja“, „Unentschieden“, „Eher nein“ und „Nein, auf keinen Fall“ waren die Antwortmöglichkeiten.

7135 Menschen nahmen an der Umfrage teil, die repräsentative Stichprobe umfasste 5.025 Teilnehmer. Befragt wurden die Teilnehmer zwischen dem 15. April und dem 16. April.

(ba)

Neueste Politik Videos

Neueste Politik Videos

Beschreibung anzeigen