Sozialleistungen

Hartz IV: Aus rückt näher – So viel gibt es beim Bürgergeld

| Lesedauer: 2 Minuten
Hartz IV wird zu Bürgergeld: Das ist geplant

Hartz IV wird zu Bürgergeld: Das ist geplant

Bald soll es kommen: Das Bürgergeld soll Hartz IV ersetzen. Die Ampel-Koalition will bis 2023 das Arbeitslosengeld II reformieren.

Beschreibung anzeigen

Arbeitsminister Heil will Hartz IV in Bürgergeld umwandeln. Die Sätze könnten damit steigen. Wie hoch die Bezüge ausfallen sollen.

Berlin. 
  • Die Ampel-Koalition will Hartz IV abschaffen und das System durch ein Bürgergeld ersetzen
  • Noch in diesem Jahr sollen dafür konkrete Pläne bekanntgegeben werden
  • Klar ist inzwischen: Mit dem Bürgergeld sollen Hartz-IV-Empfänger mehr Geld erhalten

Arbeitsminister Hubertus Heil strebt den Umbau von Hartz IV hin zum sogenannten Bürgergeld an. Bis es soweit ist, will die Ampel-Koalition die Empfängerinnen und Empfänger von Hartz IV mit vorübergehenden Entlastungen unterstützen – darunter die Einmalzahlung wegen der gestiegenen Lebenshaltungskosten.

Lesen Sie auch: Wohneigentum bei Hartz IV – Vorgaben sind verfassungsgemäß

Hartz IV wird umgebaut: So hoch soll das Bürgergeld sein

Laut dem Koalitionsvertrag soll das Bürgergeld in dieser Legislaturperiode eingeführt werden. Hubertus Heil (SPD) will die Berechnungsgrundlage verändern, um dann den Satz erhöhen zu können. Aktuell berechnet das Statistische Bundesamt den Hartz-IV-Satz aus dem Bedarf der unteren 20 Prozent der Mehrpersonenhaushalte.

Auch interessant: Wohnkosten und Hartz IV – Wie hoch darf die Miete sein?

"Mein Vorschlag ist, dass wir etwa bei Familienhaushalten die unteren 30 statt der unteren 20 Prozent der Einkommen als Grundlage nehmen", sagte Heil dieser Redaktion. Das heißt: Beim Berechnen der Sätze soll von einem höheren Bedarf ausgegangen werden. "Damit können wir erreichen, dass die Regelsätze im Bürgergeld pro Person und Monat in etwa um 40 bis 50 Euro höher sein werden als in der Grundsicherung", sagte Heil.

Wann kommt das Bürgergeld?

Bedingungsloses Grundeinkommen erklärt
Bedingungsloses Grundeinkommen erklärt

Ein genaues Datum, zu dem das Bürgergeld der Ampel in Kraft treten soll, gibt es noch nicht. Nun wurde jedoch zumindest ein Termin bekanntgegeben, bis zu dem der Gesetzentwurf des Bürgergelds fertiggestellt werden soll. Heil (SPD) kündigte erst kürztlich an, dass er im Sommer einen entsprechenden Entwurf vorlegen wolle. (mja)

Dieser Artikel erschien zuerst auf waz.de.