Impfpflicht

Video von Christian Lindner sorgt für ungewollte Furore

| Lesedauer: 2 Minuten
Miguel Sanches
Die Geschichte der Impfpflicht in Deutschland

Die Geschichte der Impfpflicht in Deutschland

Im Zuge der Coronapandemie rückt eine allgemeine Impfpflicht gegen das Coronavirus immer weiter in den Fokus der Öffentlichkeit. Schon in der Vergangenheit gab es verschiedene Impfpflichten in Deutschland. Ein Rückblick.

Beschreibung anzeigen

Im Wahlkampf ergriff FDP-Chef Christian Lindner Partei für Ungeimpfte. Auf Twitter wird er von seinen alten Aussagen wieder eingeholt.

Berlin. Ein altes Video holt FDP-Chef Christian Lindner via Twitter ein und setzt seine Partei bei der Debatte über eine Impfpflicht unter Druck. Was im Sommer selbstverständlich war, gilt nicht mehr. Im Wahlkampf im Sommer war der FDP-Mann unmissverständlich: "In einer Gesellschaft, wo so viele geimpft sind, kann der Ungeimpfte sich höchstens selbst gefährden." Rückblick:

Lindners "Versprechen" auf Video

Lindner geht gerade über eine Fußgänger-Zone, als ihn ein Mann anspricht; „Herr Lindner, ich hab einen Mitgliederausweis von Borussia Dortmund. Da habe ich meine Mitgliedschaft gekündigt.“ Der Neugierde des FDP-Politikers ist geweckt. "Wieso das", fragt er im Vorbeigehen.

"Weil ich als Ungeimpfter diskriminiert werde", ruft der Mann zurück. Lindner dreht bei und steuert auf den Passanten zu: "Dann können Sie zur FDP kommen." Großspurig fährt er fort: "Wir sind nämlich der Auffassung, dass Ungeimpfte nicht diskriminiert werden sollten."

"Ach ja", mischt sich eine Frau ein. "Sagen Sie das auch noch nach den Wahlen?" Lindner: "Das sage ich vor den Wahlen und nach den Wahlen." 2017 habe man gesehen, dass seine Partei nach den Wahlen sogar bereit sei, Nein zu sagen zu einer Regierung, "wenn sie Zusagen brechen müsste.“

Lindner erwägt gar eine Impfpflicht

Gut vier Jahre später verhält es sich denn doch anders. Erstens tragen die Liberalen die geltenden 2G-Regeln zum Nachteil der Ungeimpften mit. Zweitens zieht Lindner eine allgemeine Impfpflicht in Betracht.

Die Lage hat sich verändert, schon wegen der Omikron-Variante, die keine Partei im Spätsommer auf der Rechnung haben konnte. Allein, das Internet vergisst nicht. Das Video von damals wird auf Twitter vielfach geteilt und kommentiert. Tenor: Da hat Lindner nach der Wahl "sehr schnell vergessen."