Umweltschutz

Dienstreisen-Regelung: Bundesbeamte sollen weniger fliegen

Um das Klima zu schützen, sollen Bundesbeamte häufiger den Zug nehmen. Bisher wurde geflogen, um zu sparen – alles zur Neuregelung.

Die Bahn ist für Dienstreisen nicht immer die günstigste, aber umweltfreundlichste Option. Deshalb gibt es nun eine Neuregelung.

Die Bahn ist für Dienstreisen nicht immer die günstigste, aber umweltfreundlichste Option. Deshalb gibt es nun eine Neuregelung.

Foto: Sebastian Gollnow / dpa

Berlin.  Bundesbeamte können jetzt für Dienstreisen auch dann die Bahn nutzen, wenn ein Flug billiger wäre. Seit dem 21. Januar treten „neben das Kriterium der Wirtschaftlichkeit auch umweltbezogene Aspekte wie beispielsweise geringer CO2- Ausstoß bzw. CO2 –Neutralität“, sagte ein Sprecher des Bundesinnenministeriums unserer Redaktion.

Mit der Regelung, die per Rundschreiben verkündet wurde, greift das zuständige Innenministerium einer entsprechenden Änderung des Bundesreisekostengesetzes (BRKG) vor.

„Damit wird allen Bundesbediensteten die Möglichkeit eingeräumt, CO2-Emissionen aus Flügen einzusparen und so einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten“, heißt es aus dem Ministerium. Die Regelung gelte für Inlandsdienstreisen, Reisen im grenznahen Raum sowie für gut angebundene europäische Großstädte (wie z.B. Paris oder Brüssel), bei denen die Bahn als alternatives Reisemittel zum Flug zur Verfügung steht.

Dienstreisen mit Bahn einfacher möglich: Deutliche Änderung der Rechtslage

„Dies stellt eine deutliche Änderung der bisherigen Rechtslage dar, da das BRKG bislang von dem Grundsätzen der Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit geprägt war.“ Wenn sie wollen, haben die Bundesbediensteten aber trotzdem weiterhin die Wahl, das Flugzeug zu nehmen: Die Inanspruchnahme der Regelung ist freiwillig.

Der Bund war im vergangenen Jahr scharf kritisiert worden, weil Ministerialbeamte für Dienstreisen zwischen Berlin und Bonn mehr als 200.000 Hin- und Rückflüge angehäuft hatten. Die Ministerien hatten zur Rechtfertigung darauf hingewiesen, dass im Bundesreisekostengesetz Wirtschaftlichkeit als oberstes Auswahlkriterium für die Wahl des Verkehrsmittels festgelegt war.

Vor wenigen Monaten wurde entschieden, dass Soldaten Gratis-Bahnfahrten von der Steuer absetzen können. Der Entwicklungsminister will den Bundestag klimaneutral machen. (fmg)

Neueste Politik Videos

Neueste Politik Videos

Beschreibung anzeigen