Iran-Konflikt

US-Präsident Donald Trump droht Iran mit Auslöschung

Der Konflikt im Nahen Osten spitzt sich weiter zu. Nun droht US-Präsident Donald Trump auf Twitter dem Iran mit der Auslöschung.

US-Präsident Donald Trump.

US-Präsident Donald Trump.

Foto: Alex Brandon / dpa

Washington. US-Präsident Donald Trump verschärft den Konflikt mit dem Iran. Auf Twitter droht Trump mit der Auslöschung. „Wenn der Iran kämpfen will, dann wird es das endgültige Ende des Irans sein“, schrieb er auf Twitter. Und weiter. „Bedroht die USA nie wieder.“ Der Beitrag wurde am Sonntagabend deutscher Zeit abgesetzt und wurde seitdem zehntausende Male geteilt.

Noch vor wenigen Tagen hatte sich Trump versöhnlich gezeigt und – ebenfalls auf Twitter – geschrieben, dass er sich sicher sei, dass der Iran bald reden wolle. Ein Auslöser für die deutlichen Worte könnte jetzt eine Rakete sein, die am Sonntag wenige Kilometer von der US-Botschaft in Bagdad landete.

Iran-Konflikt spitzt sich weiter zu

In den vergangenen Monaten hat sich die Lage im Nahen Osten verschärft. Grund dafür ist, dass die USA angekündigt haben, dass Atomabkommen mit dem Iran aufzukündigen und allen Firmen, die Geschäfte mit den Iran machen, zu sanktionieren. Das Land leidet unter den schlechten ökonomischen Zuständen.

Zuletzt gab es Berichte darüber, dass die USA Hunderttausende Soldaten in die Region wegen dem Iran-Konflikt schicken wollten. Beobachter befürchten eine weitere Eskalation. Fraglich ist, wie groß die Bedrohung durch den Iran überhaupt ist. (bekö)