Weltraum-Streitkraft

US-Präsident Trump treibt Aufbau von „Space Force“ voran

| Lesedauer: 2 Minuten
US-Präsident Donald Trump plant eine „Space Force“ der Streitkräfte.  REUTERS/Jim Young

US-Präsident Donald Trump plant eine „Space Force“ der Streitkräfte. REUTERS/Jim Young

Foto: Jim Young / Reuters

US-Präsident Donald Trump hat das Pentagon damit beauftragt, eine Gesetzesvorlage für eine Streitkraft im Weltraum auszuarbeiten.

Washington. Die Welt ist ihm offenbar nicht genug: US-Präsident Donald Trump treibt Pläne zur Schaffung von eigenen Streitkraft für den Weltraum voran. Er beauftragte am Dienstag (Ortszeit) in einem Dekret das Pentagon, eine Gesetzesvorlage für den Kongress auszuarbeiten. Trump sprach von einem „weiteren Schritt“ auf dem Weg zur Gründung einer „Space Force“.

Angesichts der Bedrohungen weltweit sei eine Führungsrolle der USA im All wichtiger denn je. Es handelt sich zunächst nur um einen Zwischenschritt. Viele Details sind noch offen und der Kongress muss dem Vorhaben zustimmen. Trump hatte erstmals im März 2018 die Gründung einer „Space Force“ vorgeschlagen. Im Juni darauf wies er das Pentagon an, „den wichtigen Prozess einer Gründung der Space Force als sechsten Zweig der Streitkräfte zu beginnen“.

„Space Force“ soll sechste eigenständige Teilstreitkraft werden

Die „Space Force“ solle getrennt von und gleichwertig zu den anderen Teilstreitkräften sein. Im August hatte das Pentagon einen Bericht zum Aufbau einer „Space Force“ vorgelegt – und das Ziel ausgerufen, die Einheit bis zum Jahr 2020 aufzubauen. Die „Space Force“ soll neben dem Heer, der Marine, der Luftwaffe, dem Marineinfanteriekorps und der Küstenwache die sechste eigenständige Teilstreitkraft der USA werden.

Münchener Sicherheitskonferenz: Was man jetzt wissen muss
http://Münchener_Sicherheitskonferenz-_Was_man_jetzt_wissen_muss

Zustimmung des US-Kongresses steht noch aus

Zunächst soll sie aber administrativ innerhalb der Luftwaffe bleiben. Diese ist bisher für den größten Teil der militärischen Weltraumprojekte verantwortlich. Viele Details des Vorhabens sind noch offen. Trump braucht auch die Zustimmung des US-Kongresses. Und in einer der beiden Kammern dort, im Repräsentantenhaus, haben inzwischen nicht mehr Trumps Republikaner, sondern die Demokraten die Mehrheit.

Trump: „Das ist die Zukunft“

Trump sagte, er rechne mit der Unterstützung des Kongresses. „Das ist die Zukunft“, betonte er. Ob man das wolle oder nicht – dies sei die Richtung, in die es gehe. „Das ist der Weltraum. Das ist der nächste Schritt und wir müssen vorbereitet sein.“ Dies werde künftig einen wichtigen Teil der Verteidigung der Nation darstellen. „Mit der heutigen Maßnahme werden wir dafür sorgen, dass unser Volk sicher ist, dass unsere Interessen geschützt sind und dass unsere Macht weiterhin unübertroffen bleibt.“ (les/dpa)