US-Regierung

Trump feuert angeblich Stabschef und Heimatschutzministerin

In der Administration von US-Präsident Trump steht anscheinend ein weiterer Wechsel an. Medienberichten zufolge müssen zwei Leute gehen.

Donald Trump plant offenbar die Entlassung von John Kelly.

Donald Trump plant offenbar die Entlassung von John Kelly.

Foto: Oliver Contreras / Pool via CNP / MediaPunch / imago/MediaPunch

Washington.  US-Präsident Donald Trump hat das Personalkarussell in seiner Mannschaft wieder einmal in Bewegung gesetzt. Nachdem zuletzt Justizminister Jeff Sessions seinen Hut hatte nehmen müssen, stehen nun offenbar weitere Änderungen an.

Denn: Trump steuert Medienberichten zufolge auf einen neuerlichen Wechsel in seinem Regierungs-Team zu. Darüber hinaus fordert Melania Trump, die stellvertretende Nationale Sicherheitsberaterin, Mira Ricardel, zu entlassen.

Der Fernsehsender ABC News meldete am Dienstag unter Berufung auf mehrere Insider, Trump wolle seinen Stabschef John Kelly ersetzen. Als Nachfolger im Auge habe er Nick Ayers, der in derselben Position derzeit für Vize-Präsident Mike Pence arbeitet.

Donald Trump plant offenbar Entlassungen – das Wichtigste in Kürze

  • In seiner Amtszeit als Präsident hat Donald Trump schon Dutzende Mitarbeiter entlassen
  • Vor kurzem wurde Justizminister Jeff Sessions zum Rücktritt bewegt
  • Jetzt sollen John Kelly und Heimatschutzministerin Kirstjen Nielsen folgen

Trump mit Ministerin Nielsen unzufrieden

ABC News berichtete zudem, Trump wolle Heimatschutzministerin Kirstjen Nielsen ebenfalls von ihren Aufgaben entbinden. Auch das „Wall Street Journal“ meldete einen bevorstehenden Abgang Nielsens. Wann dieser erfolgen solle, sei allerdings noch genauso unklar wie Kandidaten für die Nachfolge.

Das Präsidialamt war zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen. Das Heimatschutzministerium erklärte, Nielsen sei weiterhin zur Durchsetzung von Trumps Politik entschlossen.

In Medienberichten hatte es geheißen, dass Donald Trump mit Nielsens Bemühungen zur Sicherung der US-Grenze unzufrieden sei. Sie ist eine Vertraute Kellys, der in Trumps Regierungsgeschäfte Stabilität bringen wollte. Doch der pensionierte General und Trump sind diversen Presseberichten zufolge wiederholt aneinandergeraten.

Melania Trump fordert Entlassung

Unterdessen lässt Trumps Gattin Melania Trump mit einer Forderung aufhorchen. Die sonst eher zurückhaltende First Lady fordert, die stellvertretende Nationale Sicherheitsberaterin, Mira Ricardel, zu entlassen.

„Es ist die Auffassung des Büros der First Lady, dass sie es nicht länger verdient, für das Weiße Haus zu arbeiten.“ Ricardel ist Stellvertreterin des Nationalen Sicherheitsberaters, John Bolton.

Melania Trump hält sich mit öffentlichen Stellungnahmen üblicherweise sehr zurück, noch dazu mit Äußerungen politischer Art. Der US-Fernsehsender CNN berichtete, Ricardel sei in den vergangenen Wochen mit Melania Trumps Büro aneinandergeraten – wegen organisatorischer Fragen rund um die erste Solo-Auslandsreise der First Lady nach Afrika.

Trump-Entlassungen im Überblick

Entlassungen sind in der Trump-Adminstration keine Seltenheit. Diese prominenten Mitarbeiter sind gegangen oder wurden von Trump gefeuert:

  • 8. November 2018: Justizminister Jeff Sessions
  • 9. Oktober 2018: Uno-Botschafterin Nikki Haley
  • 29. August 2018: Rechtsberater Don McGahn
  • 5. Juli 2018: Umweltminister Scott Pruitt
  • 10. April 2018: Berater für Inlandsicherheit, Tom Bossert
  • 28. März 2018: Veteranenminister David Shulkin
  • 22. März 2018: Sicherheitsberater Herbert Raymond McMaster
  • 13. März 2018: Aussenminister Rex Tillerson
  • 6. März 2018: Wirtschaftsberater Gary Cohn
  • 28. Februar 2018: Kommunikationschefin Hope Hicks
  • 12. Januar 2018: Vize-Sicherheitsberaterin Dina Powell
  • 2. November 2017: Fed-Vorsitzende Janet Yellen
  • 29. September 2017: Gesundheitsminister Tom Price
  • 18. August 2017: Chefstratege Steve Bannon
  • 31. Juli 2017: Kommunikationschef Anthony Scaramucci
  • 28. Juli 2017: Stabschef Reince Priebus
  • 21. Juli 2017: Pressesprecher Sean Spicer
  • 18. Mai 2017: Erster Kommunikationsdirektor Michael Dubke
  • 9. Mai 2017: FBI-Direktor James Comey
  • 13. Februar 2017: Sicherheitsberater Michael Flynn
  • 31. Januar 2017: Kommissarische Justizministerin Sally Yates

(rtr/W.B./bekö)