Umfrage

Mehrheit der Deutschen ist gegen verlängerte Wahlperiode

Die Parteien sind sich einig, sie wollen nur noch alle fünf Jahre eine Bundestagswahl. Die Deutschen lehnen das laut einer Umfrage ab.

Statt alle vier Jahre soll nur noch alle fünf Jahre der Bundestag gewählt werden.

Statt alle vier Jahre soll nur noch alle fünf Jahre der Bundestag gewählt werden.

Foto: Sean Gallup / Getty Images

Berlin.  Fünf Jahre statt nur vier: Die Vertreter aller im Parlament vertretenen Parteien fordern eine Verlängerung der Legislaturperiode. Statt alle vier Jahre solle alle fünf Jahre der Bundestag gewählt werden. Einen solchen Turnus haben auch fast alle Landesparlamente und das EU-Parlament.

So könne die Parlamentsarbeit verlängert und damit die Gestaltungsmöglichkeiten erweitert werden, argumentieren Anhänger des Vorschlags.

Die Deutschen sehen die Verlängerung dagegen kritischer. Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey für Spiegel Online ist die Mehrheit der Befragten gegen eine Wahl, die nur alle fünf Jahre stattfindet.

24,8 Prozent sind für Verlängerung

So beantworteten 36,9 Prozent der Befragten die Frage "Sollten Bundestagswahlen zukünftig alle fünf Jahre statt wie bisher alle vier Jahre stattfinden?" mit "Auf keinen Fall". 13,7 Prozent stimmten mit "eher nein" ab.

Nur 24,8 Prozent sprachen sich in der Umfrage, an der 5027 Menschen teilnahmen, deutlich für eine verlängerte Wahlperiode aus. (jha/dpa)

© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.