Ehrung

Natalia Wörner mit Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

Joachim Gauck hat 24 Frauen das Bundesverdienstkreuz verliehen. Auch Schauspielerin Natalia Wörner wurde für ihr Engagement geehrt.

Bundespräsident Joachim Gauck verlieh Natalia Wörner das Bundesverdienstkreuz für ihr Engagement nach der Flutkatastrophe in Thailand.

Bundespräsident Joachim Gauck verlieh Natalia Wörner das Bundesverdienstkreuz für ihr Engagement nach der Flutkatastrophe in Thailand.

Foto: Wolfgang Kumm / dpa

Berlin.  Die Schauspielerin Natalia Wörner (48) ist für ihre Tätigkeit als Botschafterin der Kindernothilfe mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden. Bundespräsident Joachim Gauck (76) überreichte ihr den Orden am Montag im Schloss Bellevue in Berlin.

„Ich freue mich total und bin natürlich auch gerührt darüber“, sagte Wörner („Irren ist männlich“, „Unter anderen Umständen“) nach der Verleihung vor Journalisten. Kinder seien in Krisensituationen am verletzlichsten, sagte sie zu ihrem Engagement. Begleitet wurde Wörner von Freunden und Familie.

Auch die Moderatorin Shary Reeves bekam für ihre Arbeit als Botschafterin der Kindernothilfe das Bundesverdienstkreuz verliehen. Dass Natalia Wörner und Shary Reeves ihre Popularität nutzen, um das Kinderhilfswerk zu unterstützen, ist für den Bundespräsidenten ein „für die Gemeinschaft erbrachtes Engagement“, so Gauck im Vorfeld der feierlichen Verleihung. Er forderte, dass „ihr gutes Beispiel Schule machen“ solle.

Das Staatsoberhaupt zeichnete anlässlich des Internationalen Frauentags am 8. März insgesamt 24 Frauen mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland aus. (dpa)