+++ Newsblog +++

Weggeworfener Sprengstoffgürtel in Pariser Vorort entdeckt

Zehn Tage nach den Terroranschlägen ist naheParis ein weggeworfener Sprengstoffgürtel entdeckt worden. Die Ereignisse im Newsblog.

In einem Vorort von Paris ist zehn Tage nach den Terroranschlägen ein weggeworfener Sprengstoffgürtel entdeckt worden. Die Staatsanwaltschaft in Paris bestätigte, dass der verdächtige Gegenstand eindeutig identifiziert sei.

Belgien hatte zuvor die höchste Terrorwarnstufe für die Hauptstadt Brüssel erneut verlängert. Das teilte Premierminister Charles Michel nach einer Sitzung des Nationalen Sicherheitsrates am Montag mit. Bei der Fahndung nach mutmaßlichen Terroristen hatte die belgische Polizei weitere Verdächtige gefasst. Sie würden nun ebenso wie die 16 am Sonntagabend bei einem Großeinsatz Festgenommenen von der Polizei verhört, teilte die Staatsanwaltschaft in Brüssel mit.

Die französischen Streitkräfte fliegen zehn Tage nach den Anschlägen von Paris wieder Lufteinsätze vom Flugzeugträger „Charles de Gaulle“ gegen den Islamischen Staat (IS) im Irak und in Syrien. Das berichtete die französische Nachrichtenagentur AFP am Montag unter Berufung auf Militärkreise.

Neueste Politik Videos

Neueste Politik Videos

Beschreibung anzeigen