Berlin

Die Hangars in Tempelhof stehen noch nicht bereit

Berlin.  Die Hangars im früheren Berliner Flughafen Tempelhof sind noch nicht fertig zur Unterbringung von Flüchtlingen. Damit relativierte eine Sprecherin der Senatssozialverwaltung am Montag die Worte des Regierenden Bürgermeisters Michael Müller (SPD). Der war zuvor davon ausgegangen, dass „in den nächsten Tagen bis Mittwoch“ die ersten Menschen einziehen, wie er dem RBB sagte. „So schnell geht es nicht, momentan laufen noch Prüfungen und Vorbereitungen“, so die Sprecherin. Schließlich könne man nicht einfach Feldbetten aufstellen, man müsse auf der großen Fläche für Privatsphäre sorgen. Die Hangars könnten mit einer beheizbaren Traglufthalle ausgestattet werden, dann hätten in dem einen 700, in dem anderen 500 Menschen Platz. Die Dixi-Klos des Lollapalooza-Musikfestivals am Wochenende sollen für die Flüchtlinge stehen bleiben. Busse sollen die Menschen zum Duschen ins nahegelegene Columbiabad bringen.

Neueste Politik Videos

Neueste Politik Videos

Beschreibung anzeigen