Bildung

Mehrheit der jungen Mütter ohne Berufsabschluss

Sechs von zehn Müttern in Deutschland unter 25 Jahren haben einen niedrigen Bildungsstand. Nur drei Prozent der jungen Frauen gelten als hochgebildet.

Mehr als die Hälfte der Mütter in Deutschland unter 25 Jahren hat im Jahr 2009 keinen Berufsabschluss besessen. Rund 40 Prozent besaßen die (Fach-)Hochschulreife oder hatten eine Lehre abgeschlossen, wie das Statistische Bundesamt unter Berufung auf Ergebnisse des Mikrozensus mitteilte. Damit hätten fast sechs von zehn jungen Müttern gemäß der Internationalen Standard-Klassifikation des Bildungswesens (ISCED) einen niedrigen Bildungsstand, hieß es.

Insgesamt gab es 2009 knapp 11,6 Millionen Mütter mit mindestens einem im Haushalt lebenden Kind. Davon waren 267.000 Frauen unter 25 Jahre alt – dies entspricht einem Anteil von 2 Prozent an allen Müttern. 57 Prozent von ihnen verfügten über einen Hauptschul- oder Realschulabschluss oder über keinen Schulabschluss und hatten auch keinen beruflichen Abschluss.

Nach der ISCED wird der höchste erreichte Bildungsstand aus den Merkmalen allgemeiner Schulabschluss und beruflicher Bildungsabschluss kombiniert. Rund 40 Prozent verfügten demnach also über einen mittleren Bildungsstand. Etwa 3 Prozent der jungen Mütter waren hoch gebildet, besaßen zum Beispiel einen Fachhochschul- oder Hochschulabschluss.

( dapd/jm )