"Kiwi"

Andrea Kiewel: Alles zur Moderatorin des ZDF-Fernsehgartens

Seit mehr als 20 Jahren moderiert Andrea "Kiwi" Kiewel den ZDF-Fernsehgarten. Freund, Kinder, Karriere – alle Infos zur Moderatorin.

Von Martin Nefzger
Seit mehr als 35 Jahren: der ZDF-Fernsehgarten

Seit mehr als 35 Jahren: der ZDF-Fernsehgarten

Die Kultsendung ZDF-Fernsehgarten bietet eine Unterhaltungsmischung aus Musik, Action und praktischen Alltagstipps. Große Stars standen in der Vergangenheit dort bereits auf der Bühne.

Beschreibung anzeigen

Berlin. Sie ist immer gut gelaunt und moderiert, als gäbe es kein Morgen: Andrea Kiewel. Seit über 20 Jahren ist die gebürtige Berlinerin das Gesicht des ZDF-Fernsehgartens und lockt damit jeden Sonntag bis zu zwei Millionen Zuschauer vor die Bildschirme. Sie ist aus dem deutschen TV nicht mehr wegzudenken – und hatte früher dennoch eine ganz andere Karriere. Die spannendsten Fakten zu "Kiwi".

Leistungsschwimmerin und Lehrerin: Andrea Kiewels Leben in der DDR

Andrea Kiewel wurde 1965 als Andrea Mathyssek in Ost-Berlin geboren. Dort wuchs sie auch auf und besuchte eine Kinder- und Jugendsportschule. Große Erfolge verzeichnete die spätere Moderatorin als Schwimmerin: Zeitweise war sie Teil der DDR-Schwimmnationalmannschaft, mit der Freistil-Staffel des SC Dynamo Berlin wurde sie 1982 DDR-Meisterin.

Nach ihrem Abitur studierte "Kiwi" ab 1983 in Berlin am Institut für Lehrerbildung "Clara Zetkin" Sport und Deutsch. Von 1988 bis 1991 unterrichtete sie in Berlin-Hellersdorf als Lehrerin.

Vom Klassenzimmer vor die Kamera: So wurde Andrea Kiewel Moderatorin

Noch während sie als Lehrerin arbeitete, begann Andrea Kiewel 1990 für das DDR-Fernsehen "Deutscher Fernsehfunk" zu moderieren. Nach dessen Auflösung war sie für die ARD und RTL tätig. Zu sehen war sie als Moderatorin unter anderem auch in diesen TV-Shows:

  • Sat.1-Frühstücksfernsehen (1993-2000)
  • Talk X, ProSieben (1997)
  • Jede Sekunde zählt, ZDF (2000-2001)
  • Sound der 80er, ZDF (2003-2004)
  • Die ZDF-Hitparade (2006-2012)
  • Einspruch – Die Show der Rechtsirrtümer, RTL (2009-2011)

Neben ihrer Tätigkeit im Fernsehen ist Kiewel auch als Autorin tätig. Seit 2005 schreibt sie Kolumnen für die "Super-Illu", 2006 veröffentlichte sie mit "Mama, du bist nicht der Bestimmer" ihr erstes Buch. Ein weiteres folgte 2020 mit "Meist sonnig – Eine Liebeserklärung an das Leben".

Andrea Kiewel im ZDF: Diese Shows moderiert die Blondine

Bekannt ist Andrea Kiewel vor allem für ihre ZDF-Shows. Den ZDF-Fernsehgarten moderiert sie inzwischen seit über 20 Jahren und hat ihn in dieser Zeit zum Kult gemacht. Dabei sticht vor allem die für "Kiwi" typische Art zu moderieren hervor. Immer mittendrin, immer schnell dabei. Vielen gefällt das – andere halten es für übertrieben und aufgesetzt.

Doch nicht nur den Fernsehgarten und seinen Ableger, den Fernsehgarten on Tour, moderiert die gebürtige Berlinerin. Seit 2013 führt sie jedes Jahr durch die ZDF-Silvestershow, die live am Brandenburger Tor produziert wird. An ihrer Seite steht ihr dabei seit 2016 Johannes B. Kerner. Zuvor waren Alexander Mazza (2013 und 2014) und Matze Knop (2015) ihre Co-Moderatoren.

ZDF-Fernsehgarten ohne Andrea Kiewel: Darum musste sie ein Jahr lang pausieren

Das Jahr 2007 stellt einen deutlichen Bruch in der Karriere von Andrea Kiewel dar. Damals wurden durch Medienberichte Vorwürfe bekannt, dass die Moderatorin einen PR-Vertrag mit dem Unternehmen Weight Watchers hatte. Das Problem: In der Sendung "Johannes B. Kerner" hatte sie zuvor von ihren Abnehm-Erfolgen mit Weight Watchers berichtet, ohne zu erwähnen, dass sie dafür bezahlt wurde.

Das ZDF entschied daraufhin, den Fernsehgarten-Vertrag mit "Kiwi" aufzulösen und sie die Show nicht länger moderieren zu lassen. Ende 2008 kehre die Moderatorin mit der "ZDF Hitparade" jedoch schon wieder ins Fernsehen zurück. Seit 2009 ist sie wieder das Gesicht des Fernsehgartens.

Lesen Sie auch: ZDF-Fernsehgarten – Geschichte und Moderatoren der Kult-Show

Privatleben: Kinder, Freund – Warum wohnt Andrea Kiewel in Israel?

Bereits im Alter von 19 Jahren heiratete Andrea Kiewel laut "bunte.de" das erste Mal. Aus der Beziehung stammt auch ihr Sohn Max, der 1986 geboren wurde. 1999 folgte Hochzeit Nummer zwei, doch die Ehe scheiterte bereits nach einem Jahr. 2001 wurde die Moderatorin erneut Mutter. Vater des Kindes ist der Regisseur Theo Naumann, den Kiewel 2004 heiratete. Doch auch diese Ehe zerbrach.

Was aktuell in Kiewels Privatleben passiert, hält sie weitestgehend geheim. In einem Interview verriet sie 2020 jedoch, dass sie regelmäßig nach Tel Aviv (Israel) pendeln würde und dort einen "Herzensmenschen" gefunden habe.