RTL-Tanzshow

„Let’s Dance“: Motsi Mabuse heizt Liebesgerüchte an

Die sechste Show der RTL-Sendung „Let’s Dance“ stand unter dem Motto „Love Week“. Das schien ein Paar besonders ernst zu nehmen.

Let's Dance: Vier Dinge, die man über die Tanzshow wissen muss

Let's Dance: Vier Dinge, die man über die Tanzshow wissen muss

Beschreibung anzeigen

Berlin. Feuerherzen und Songs wie „Dein ist mein ganzes Herz” – bei „Let’s Dance“ kamen sich die Paare diesmal noch näher als sonst. Und das, während im Rest des Landes überall ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden soll.

Besonders ernst schien Luca Hänni das Motto „Love Week“ zu nehmen. Der Schweizer Sänger tanzte mit Profi-Tänzerin Christina Luft einen Paso Doble zu dem Song „I Was Made For Lovin‘ You“. Leider konnte das spektakuläre schwarz-rote Kostüm nicht über die überkitschigen brennenden Herzen und die furchtbare Duh-Duh-Duh-gesungene Version des Songs hinwegtäuschen. Dafür stimmte aber die Leistung der beiden.

Mit viel Leidenschaft wirbelte das Paar über das Parkett. Wieder einmal war die Spannung zwischen dem Paar deutlich spürbar. Spätestens als Christina Luft rücklings auf dem Boden lag und Luca Hänni sich Nase an Nase über sie beugte.

„Let’s Dance“ 2020: Geht da was zwischen Luca Hänni und Christina Luft?

„Es ist so süß, euch zuzuschauen“, trötete Jurorin Motsi Mabuse sogleich heraus und malte mit ihren Händen Herzen in die Luft. Luca Hänni ist erst seit wenigen Wochen von seiner Freundin Michèle Affolter getrennt und wirkte sichtlich peinlich berührt von diesem Urteil.

Ganz abwegig ist es ja nicht: Immerhin gingen auch Model Rebecca Mir und Profi Massimo Sinató 2012 als Paar aus der Show. „Du hast mich total elektrisiert“, zeigte sich auch Jorge González begeistert von Hännis Auftritt, der letztendlich mit 25 von 30 möglichen Punkten bewertet wurde.

Michael Wendler: „So schön wie heute war es noch nie“

Einen von drei Jives zeigte Laura Müller – diesmal wieder mit ihrem Tanzpartner Christian Polanc, der in der vergangenen Woche krankheitsbedingt ausfiel. Zu „Dein ist mein ganzes Herz“ wirkte sie das erste Mal einfach nur wie ein junges 19-jähriges Mädchen. Mal ganz unverstellt, unversext – lebensfroh und angenehm.

„Ich bin am Zittern, backstage. So schön wie heute war es noch nie“, kommentierte Laura Müllers Freund Michael Wendler, der seit wenigen Wochen irgendwie gezähmt daherkommt. Fast entwickelt man schon Sympathien für das Pärchen.

In den Augen der Jury mangelte es dem Tanz jedoch an Persönlichkeit. „Mir fehlt der Wow-Moment“, meinte Motsi Mabuse, während Joachim Llambi darum bat, auf die Suche nach ihrer „Personality“ zu gehen. 23 Punkte.

Tijan Njie und Kathrin Menzinger stellen „Let’s Dance“-Rekord auf

Einen Rekord stellte an diesem Abend Tijan Njie auf. Zum ersten Mal in der 13-jährigen „Let’s Dance“-Geschichte erreichte ein Paar die volle Punktzahl bei einem Jive. Und zum ersten Mal bekam seine Tanzpartnerin Kathrin Menzinger 30 Punkte.

Weniger gut bewertet wurde hingegen der Auftritt der Komikerin Ilka Bessin gemeinsam mit Erich Klann. Für ihren Contemporary erhielten sie gerade einmal 12 Punkte. „Warum tanzt man den eigentlich barfuß“, fragte sie ihren Tanzpartner zuvor in den Proben. Berechtigter Einwand. Man wolle wohl Kontakt zum Boden haben, rätselte Erich Klann.

„Ich bin eine dicke große Frau, die tanzt“, erklärte Ilka Bessin ihre Sorge, dass dieser emotionale Tanz, bei dem sich so oft die Damen in die Arme der Herren schmeißen, albern aussehen könnte. Doch davon war keine Spur. Stattdessen löste die Performance Beklemmung aus, als die beiden durch Türen mit den Aufschriften „Hoffnung“, „Abhängigkeit“, „Gewalt“ schritten, Bessin eine Mauer einschlug und sich dahinter das Kostüm ihrer Rolle Cindy aus Marzahn verbarg.

Nicht genügend Zuschauer riefen für Ulrike von der Groeben und Valentin Lusin an – damit verbleiben acht Paare. Allerdings fällt die Sendung in der nächsten Woche aus. Am Karfreitag gilt in NRW ein Tanzverbot. Traditionell setzt auch die RTL-Show dann für eine Woche aus.

„Let’s Dance“ 2020 – mehr zum Thema:

Schon in der vergangenen Woche hatte das Coronavirus die Show fest im Griff.Jorge Gonzalez war zuletzt mit skurriler „Coronavirus-Frisur“ erschienen. Laura Müller hatte mit einem Ersatz-Tanzpartner Vorlieb nehmen müssen – aber das Beste aus der Situation gemacht. „Let’s Dance“ war in den ersten Folgen zur Wendler-Laura-Show verkommen. Alle weiteren Infos zur 13. Staffel der RTL-Show bekommen Sie hier.