RTL-Show

Sexy Let’s Dance: So anzüglich waren die Kommentare

So viel Erotik: Bei „Let’s Dance“ ging’s um den Einzug ins Halbfinale, die Tanzpaare gaben alles. Ella Endlich begeisterte die Jury.

Ella Endlich und Renata Lusin im Kunst-Kuss vereint: Der Trio-Tanz bei „Let’s Dance“ machte die Juroren nahezu sprachlos.

Ella Endlich und Renata Lusin im Kunst-Kuss vereint: Der Trio-Tanz bei „Let’s Dance“ machte die Juroren nahezu sprachlos.

Foto: Joshua Sammer / Getty Images

Berlin. Prickelnde Tänze, anzügliche Kommentare, lüsterne Träume, eng anliegende Kostüme, feurige Küsse – die drittletzte war wohl die erotischste Show der aktuellen „Let´s Dance“-Staffel. Das lag auch an einer Premiere: Nach einem ersten Tanz mit ihren gewohnten Profitänzern, wurden die Prominenten beim zweiten Tanz nämlich gleich von zwei Profis auf der Bühne umhergewirbelt. Und zwar bei den sogenannten Trio-Tänzen.

Dabei kämpften Ella Endlich, Evelyn Burdecki, Pascal Hens, Benjamin Piwko und Nazan Eckes um den Halbfinal-Einzug – und darum, besonders sexy aufzutreten. Nazan Eckes, die bei der Samba ihren trainierten Körper gut präsentierte, wurde vor allem von Moderator Daniel Hartwich mit Lob überschüttet: „Mega. Du kommst da raus mit einem Feuer!“

Auch Jurorin Motsi Mabuse, die in ihrem knallpinken Kleid wie ein Bonbon daherkam, betonte: „Du gibst Gas. Du bist mutig.“ Dass der Stand nicht so sicher und sich ein paar Fehler beim Tanzen eingeschlichen hätten, wie Juror Joachim Llambi bemerkte, dürfte den Zuschauern bei dem Temperament und dem Hüftschwung wohl eher zweitrangig erschienen sein.

Noch eine besondere Entwicklung des Abends: Evelyn Burdecki musste zwei Mal mit dem gleichen Tanz ran – denn ihr Tanz musste wiederholt werden.

„Let’s Dance“ mit sexy Tänzen und anzüglichen Kommentaren

Mit anzüglichen Kommentaren fiel an diesem Abend Motsi Mabuse auf. Schon Juror Jorge Gonzalez war nach dem Tango von Promi Benjamin Piwko und Profitänzerin Isabel Edvardsson ganz begeistert. „Dominant, sexy, dunkel“ sei ihr inniger Tanz gewesen. Motsbi Mabuse setzte dem noch einen oben drauf, indem sie Richtung Piwko sagte: „Ich fand es auch sexy. Bei manchen Tänzen musst du einfach nur stehen, dann ist es schon gut. Wenn du da stehst … Du hast so eine Kraft.“

Rückblick: Unfall bei „Let’s Dance“ – Kandidat Benjamin Piwko stürzt

Joachim Llambi wiederum war ganz verzaubert von Isabel Edvardsson. In ihrem schwarzen, durchsichtigen Outfit mit Glitzerapplikationen kam ihr Körper besonders zur Geltung. Für den zollte Llambi ihr Respekt. Schließlich sei sie ja erst vor Kurzem Mutter geworden.

„Let’s Dance“-Juror Jorge Gonzalez und die lüsternen Gedanken

Bei den Trio-Tänzen ließ dann schließlich auch Jorge Gonazalez die Zuschauer an seinen lüsternen Gedanken teilhaben. Die Tänze zeichneten sich dadurch aus, dass eine Promi-Frau mit zwei Profitänzern oder ein Promi-Mann mit zwei Profitänzerinnen auftrat. Rot und schwarz waren dabei die dominierenden Farben auf der Bühne.

Als Nazan Eckes mit Christian Polanc und Massimo Sinato einen Tango performte, zeigte sich Jorge neidisch. Einmal mit den beiden Herren tanzen, das sei sein Traum, sagte er augenzwinkernd. „Das erzählt er schon seit zwei Jahren“, warf Motsi Mabuse zur Bestätigung ein.

Rückblick: „Let’s Dance“: Darum tanzt Joachim Llambi plötzlich selbst

„Let’s Dance“: Ella Endlich mit Lusins – das höchste der Gefühle

Eine besondere Kombination in den Trio-Tänzen gab es bei Ella Endlich und ihrem Tanzpartner Valentin Lusin. Seine Frau Renata ist ebenfalls Tänzerin und unterstützte die Beiden auf der Bühne – und zwar sehr erfolgreich. In ihrer Rumba tanzten und spielten sie, wie zwei Frauen um einen Mann buhlen. Dabei gab’s echte Ohrfeigen, gespielte und auch echte Küsse – zwischen dem Pärchen Valentin und Renata.

Tänzerisch war die Leistung des Trios nicht nur der Schluss-, sondern auch der Höhepunkt des Abends. „Was waaar das?“, brachte Jorge nur hervor. Joachim Llambi lobte die einmalige Atmosphäre, die sie mit dem Tanz geschaffen hätten. „Das ist auf dem allerhöchsten tänzerischen Niveau, das wir jemals hatten.

Motsi Mabuse drückte kurzerhand allen Dreien die 10-Punkte-Kellen der Juroren in die Hände und verneigte sich vor ihnen. Und dann war sie wieder da, die erotische Stimmung des Abends, als Ella Endlich erklärte: „Ich hab mit einem Ehepaar noch nie so viel Spaß gehabt.“

„Let’s Dance“-Premiere: Evelyn Burdecki tanzt langsamen Walzer doppelt – und fliegt raus

Schließlich musste es aber noch einen Verlierer gegeben. Evelyn Burdecki musste die Sendung verlassen. Zuvor hatten Burdecki und ihr Tanzpartner Evgeny allerdings noch für eine Premiere gesorgt: Ihren langsamen Walzer präsentierten sie gleich zwei Mal. Ein Kameramann stand bei der ersten Aufführung kurzzeitig im Weg.

Besser wurde die tänzerische Leistung dadurch aber auch nicht. „Es war okay, aber nicht großartig“, urteilte Joachim Llambi. „Okay“? Um ins Halbfinale einzuziehen, ist das eben zu wenig.

Rückblick: „Let’s Dance“: Barbara Becker ist nach „Geburts-Tanz“ raus

Diese Tanzpaare sind im „Let’s Dance“-Halbfinale

Am 7. Juni wird auf RTL das „Let’s Dance“-Halbfinale ausgetragen. Diese Paare sind dabei:

Ella Endlich und Valentin Lusin
Benjamin Piwko und Isabel Edvardsson
Nazan Eckes und Christian Polanc
Pascal „Pommes“ Hens und Ekaterina Leonova