TV-Serie

„Game of Thrones“: Wo die finale Staffel 8 zu sehen ist

Am 14. April startete die letzte Staffel der Kultserie „Game of Thrones“. Wir zeigen, wie deutsche Fans das Serienfinale sehen können.

„Game of Thrones“ ist wieder in Deutschland zu sehen – und Jon Schnee braucht jede Unterstützung, die er bekommen kann.

„Game of Thrones“ ist wieder in Deutschland zu sehen – und Jon Schnee braucht jede Unterstützung, die er bekommen kann.

Foto: HELEN SLOAN / HBO

Berlin. Kaum eine Serie hat ihre Fans in den letzten Jahren so in den Bann gezogen wie „Game of Thrones“. Die Fantasyserie von HBO, vielfach ausgezeichnet und weltweit hochgelobt, geht nun mit der achten und letzten Staffel zu Ende.

Am 14. April ist die erste der sechs letzten Folgen bei HBO in den USA ausgestrahlt worden. Wir erklären, wie Fans die letzten Abenteuer von Jon Snow und Co. in Deutschland verfolgen können.

Wann startet die achte Staffel von „Game of Thrones“ in Deutschland?

Der Deutschland-Start der neuen Folgen findet immer zeitgleich mit den Premieren bei HBO in den USA statt. Demnach ist die erste Folge der finalen Staffel in Deutschland ab dem 15. April zu sehen. Zuerst wird sie als Stream in der Nacht von Sonntag auf Montag gegen 3 Uhr bereitgestellt. So verhält es sich auch mit den weiteren fünf Episoden von Staffel acht.

„Game of Thrones”: Studenten errechnen, wer stirbt

Studierende der TU München hatten bereits die Wiederauferstehung von John Snow korrekt vorhergesagt. In der letzten Staffel soll mit hoher Wahrscheinlichkeit dieser Charakter den Thron besteigen:
„Game of Thrones”- Studenten errechnen, wer stirbt

Viele deutsche Anhänger der US-Serie konnten es kaum erwarten und schauten die Episode schon am frühen Morgen:

• „Wenn du auf dem Weg zur Arbeit nicht den ersten, sondern den dritten Kaffee trinkst, dann hast du eben #GameofThrones geschaut“, schrieb ein Nutzer auf Twitter.

• „Wenn das Kind dich im Urlaub um 5:40 aufweckt, wartest du, bis es wieder schläft und gehst #GameOfThrones schauen“, twitterte eine weitere Nutzerin.

HBO erklärte, die erste Folge der neuen Staffel habe direkt einen neuen Zuschauerrekord aufgestellt. Demnach haben 17,4 Millionen Zuschauer die Episode „Winterfell“ in den ersten Tagen nach US-Start gesehen. Die Zahlen beziehen sich sowohl auf die Zuschauer im linearen Fernsehprogramm als auch auf jene, die die Folge online gesehen haben.

Auf welchen Sendern sind die neuen „Game of Thrones“-Folgen zu sehen?

Sky: Der Pay-TV-Sender hält die Exklusivrechte für „Game of Thrones“ in Deutschland. Sky zeigt die neuen Folgen im Stream bei Sky Ticket und SkyGo, auf Abruf und natürlich auch im linearen Programm jeweils montags um 20.15 Uhr auf Sky Atlantic HD. Man kann wählen zwischen deutscher Synchronfassung und der Originalversion auf Englisch.

Die Sendetermine der neuen Folgen (jeweils ab ca. 3 Uhr online und um 20.15 Uhr auf Sky Atlantic HD):

• Folge 1: 15. April 2019

• Folge 2: 22. April 2019

• Folge 3: 29. April 2019

• Folge 4: 6. Mai 2019

• Folge 5: 13. Mai 2019

• Folge 6: 20. Mai 2019

Amazon Prime Video: Der Streamingdienst für die Abo-Kunden des Online-Händlers bietet die achte Staffel ebenfalls an – allerdings später als Sky.

Auf Anfrage unserer Redaktion hieß es zum Zeitpunkt der Veröffentlichung lediglich, dass die Folgen „nach Erstausstrahlung“ bereitgestellt werden – die erste Folge erschien einen Tag nach der Erstaustrahlung auf Sky. Eine Folge kostet bei Amazon 2,99 Euro.

iTunes: Auch bei iTunes sind die Folgen jeweils einen Tag nach der Premiere auf Sky verfügbar, auf Deutsch und in der englischen Originalversion, wie uns Apple auf Anfrage mitteilte.

Eine Folge kostet auch hier 2,99 Euro, die ganze Staffel ist bereits für 19,99 Euro zu kaufen, wobei die weiteren Folgen natürlich erst nach und nach abrufbar sein werden.

Die Serie auf ihrem „Heimatsender“ HBO in Deutschland zu gucken, ist nicht ohne Weiteres möglich. Der Streamingdienst „HBO Now“ zum Beispiel ist nur über Apple-Geräte und mit einer IP-Adresse aus den USA zu nutzen.

Ähnlich sieht es bei dem Dienst „HBO Nordic“ aus, der in Norwegen, Schweden, Dänemark und Finnland genutzt werden kann. Die Nutzung von Sky Ticket ist im Vergleich auf jeden Fall weniger aufwendig – und nicht teuerer.

Was kostet es mich, die achte Staffel vor dem Free-TV-Start zu sehen?

Sky hält zum Start der neuen „Game of Thrones“-Staffel ein Sonderangebot bereit: Das Serien-Paket („Entertainment“) des Streamingdiensts Sky Ticket, mit dem man die aktuellen Serien des Sky-Angebots streamen kann, gibt es nun einen Monat lang für 4,99 Euro. Jeder weitere Monat kostet 9,99 Euro – demnach müssten „GoT“-Fans knapp 15 Euro investieren, um alle neuen Folgen ihrer Serie bei Sky Ticket zu sehen.

Auch das Voll-Abo („Sky Q“) mit Serien-Paket und Receiver von Sky gibt es derzeit vergünstigt – für monatlich 12,49 Euro statt 24,99 Euro. Die Mindestlaufzeit beträgt aktuell zwölf Monate. Bei einer Bestellung im Internet entfällt die Aktivierungsgebühr von 59 Euro, wirbt der Sender.

Wann läuft das Finale von „Game of Thrones“ im Free-TV?

Die älteren Staffel liefen und laufen bei RTL 2. Auf Anfrage unserer Redaktion teilte der Sender mit, dass die achte Staffel im Herbst 2019 anlaufen wird.

Wo kann ich die alten Folgen von „Game of Thrones“ schauen?

Wer ein Sky-Q-Abo mit Serien-Paket hat, kann auf Abruf alle Staffeln der Serie anschauen. Im linearen Programm laufen derzeit ebenfalls alte Folgen.

Auch auf Abruf bereit stehen die alten Staffeln im iTunes-Store und bei Amazon Prime Video. Die Staffeln kosten dort zwischen 13,99 Euro und 19,99 Euro.

RTL 2 zeigt an den Tagen rund um den Deutschland-Start der achten Staffel unter anderem die Folgen der siebten, jeweils ab ca. 22 Uhr. Ab dem Wochenende werden die Folgen für rund einen Monat auch auf dem kostenpflichtigen Streamingportal von RTL (TVNow) zu sehen sein.

Worum geht es in der achten Staffel von „Game of Thrones“?

Wir wollen an dieser Stelle gar nicht erst versuchen, die Handlung der bislang 67 Episoden nachzuerzählen. Die grobe Inhaltsangabe: Auf dem fiktiven, mittelalterlichen Kontinent Westeros kämpfen, intrigieren, täuschen und alliieren sich im Kampf um die Herrschaft mehrere Familien. Ihr Ziel: der Eiserne Thron, der oft als Symbol für die Serie herangezogen wird.

Währenddessen hat sich im hohen Norden des Kontinents, hinter einer mehr als 200 Meter hohen Mauer, eine Armee von Untoten formiert, angeführt vom „Nachtkönig“, der nichts lieber will, als die Menschheit auszulöschen. Und die Lebenden sind eher mit sich und ihren Intrigen beschäftigt, statt sich der Gefahr vereint zu stellen.

In der siebten Staffel gab es erstmals heftigere Gefechte zwischen den Lebenden und den Toten, an deren Ende der große Schutzwall von der Armee des Nachtkönigs überwunden werden konnte. Nun wird in der finalen Staffel der letzte große Kampf erwartet, die Macher sprachen sogar von der größten Schlacht der Film- und TV-Geschichte. Auch der erste Trailer der achten Staffel hat diesen Kampf zum Thema.

Dabei dürfte eines der Markenzeichen der Serie mehr denn je zum Tragen kommen: lieb gewonnene, lang und ausführlich etablierte Charaktere, die von jetzt auf gleich das Zeitliche segnen.

„Einige Leute werden zufrieden sein. Andere dagegen nicht so sehr“, sagten Sophie Turner und Maisie Williams, die die Schwestern Sansa und Arya Stark spielen, kürzlich in einem Interview. Und Autor George R.R. Martin, auf dessen Buchreihe „Das Lied von Eis und Feuer“ die Serie beruht, beschreibt das Finale als „bittersüß“.

(ba)