Streamingdienst

„Die Welle“-Remake wird dritte deutsche Netflix-Serie

Nach „Dark“ und „Berlin Dogs“ produziert Netflix eine dritte deutsche Serie: Mit „Die Welle“ kommt ein bekannter Stoff ins Drehbuch.

Netflix-Geschäftsführer Reed Hastings am Mittwoch bei einem Netflix-Event in Rom.

Netflix-Geschäftsführer Reed Hastings am Mittwoch bei einem Netflix-Event in Rom.

Foto: Ernesto S. Ruscio / Getty Images for Netflix

Rom.  Netflix hat die dritte deutsche Originalserie bestätigt. Erik Barmack, Netflix-Vize für Internationale Serien, kündigte am Mittwoch bei einem Event in Rom „Die Welle“ als nächste Produktion aus Deutschland nach „Dark“ und „Dogs of Berlin“ an. „Die Welle“ basiert auf dem Sozialexperiment „The Third Wave“, das 1967 in Kalifornien durchgeführt wurde und die Anziehungskraft faschistischer Bewegungen erforschte.

Die Ergebnisse des Experiments wurden bereits 1981 im Roman des US-Amerikaners Morton Rhue aufgegriffen, der in Deutschland und Österreich zum Schullektüre-Klassiker avancierte. 2008 kam der Stoff zudem als Filmdrama mit Jürgen Vogel in der Hauptrolle in die deutschen Kinos. Die neue Netflix-Serie wird von Rat Pack in Zusammenarbeit mit Sony Pictures Germany produziert.

„Die Welle“ lief 2008 als Kinofilm

Neben „Die Welle“ arbeitet Netflix 2018 an neun weiteren europäischen Serien, Dokus und Filmen. Dazu zählen etwa die erste niederländische Originalserie „Undercover“, die dritte Staffel des spanischen Überraschungserfolgs „La Casa del Papel“ und der erste italienische Netflix-Film „Forgive us our debts“.

Zuletzt war die Geschichte von „Die Welle“ 2008 filmisch verarbeitet worden. Regisseur Dennis Gansel brachte den Stoff in die Kinos, unter anderem mit Jürgen Vogel und Frederick Lau in tragenden Rollen.

(cho/ba)