Vox-Sendung

Neues TV-Format für Modedesigner Guido Maria Kretschmer

In „Shopping Queen“ begeistert Guido Maria Kretschmer seit Jahren die Zuschauer. Nun wird er Gastgeber einer neuen Sendung auf Vox.

Guido Maria Kretschmer bekommt eine neue Show auf Vox.

Guido Maria Kretschmer bekommt eine neue Show auf Vox.

Foto: VOX / Morris Mac Matzen

Berlin.  Guido Maria Kretschmer ist schon lange nicht mehr nur Modedesigner. Er ist mittlerweile eine echte TV-Größe. 2012 tat er mit „Shopping Queen“ seine ersten Schritte im TV. Es folgten „Geschickt eingefädelt“ sowie „Das Supertalent“, wo er als Juror tätig war. Nun plant der Fernsehsender Vox ein weiteres Format mit ihm.

„Fremde Freunde“ heißt die Sendung, in der sich Kretschmer erstmals als Talkmaster versucht, das hat Vox bei einer Pressekonferenz in Berlin bekanntgegeben. Im Dezember soll die zweistündige Pilotfolge zur Primetime um 20.15 Uhr ausgestrahlt werden.

24 Stunden mit drei Promis

In dem neuen Format trifft Guido Maria Kretschmer auf drei Prominente, die sich zuvor nicht kannten. In einem Haus in der niedersächsischen Provinz verbringen sie 24 Stunden miteinander, sitzen zusammen, essen und plaudern. Eine persönliche und emotionale Ebene ist dabei absolut gewollt.

Die Originalidee des Formats stammt aus Frankreich. In der Pilotfolge sind Schauspieler Heinz Hoenig, Model Eveline Hall sowie Handballtrainer Stefan Kretzschmar zu Gast.